Zum Aktivieren des Google-Übersetzers bitte klicken. Wir möchten darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Google übermittelt werden.
Mehr Informationen zum Datenschutz

Veranstaltungskalender

Seiteninhalt

Veranstaltungskalender


Veranstaltung eintragen

Es wurden 9 Veranstaltungen gefunden





16.10.201917:00 bis 18:00 Uhr

Universität in der Region: Was haben Spinnen aus Namibia mit Antibiotikaforschung zu tun?

Antibiotika können Leben retten. Aber auch Antibiotikaresistenzen sind weltweit auf dem Vormarsch. Falsche Einnahme oder großflächiger Einsatz in der Tierhaltung sind nur einige Gründe dafür, dass Menschen auch noch im Jahr 2019 an Infektionen durch resistente Bakterien sterben, weil die Antibiotika nicht mehr wirken. Die Suche nach neuen Wirkstoffen gestaltet sich allerdings häufig schwieriger als gedacht. In einem aktuellen Kooperationsprojekt suchen Wissenschaftler der Universität Greifswald in Kooperation mit dänischen und niederländischen Forschern nach Substanzen, die in Zukunft als neue Antibiotika dienen könnten. Dafür reisen die Forschenden bis nach Namibia, um eine besondere Spinnenart zu untersuchen, die Stegodyphus dumicola. Denn diese lebt in Symbiose mit bestimmten Mikroorganismen, die mögliche neue Wirkstoffe produzieren.

Wie kam es zu der aktuellen Resistenzkrise und was kann jeder Einzelne dagegen tun? Warum gestaltet sich die Suche nach neuen Wirkstoffen so schwierig? Und warum reisen europäische Forschende bis nach Namibia, um dort Spinnen zu untersuchen? Diese und weitere Fragen klärt der Doktorand Alexander Lammers aus der Arbeitsgruppe für Stoffwechselbiochemie und Metabolomics des Instituts für Biochemie in seinem Vortrag. Er nimmt die Besucherinnen und Besucher mit auf eine Forschungsreise nach Namibia und berichtet bildreich vom Alltag eines Wissenschaftlers in Afrika.

Der Vortrag richtet sich an die breite Öffentlichkeit und ist auch für Schülerinnen und Schüler ab Klassenstufe 9 geeignet.

Referent: Alexander Lammers, Institut für Biochemie
Eintritt frei!
www.uni-greifswald.de/uniregion