Zum Aktivieren des Google-Übersetzers bitte klicken. Wir möchten darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Google übermittelt werden.
Mehr Informationen zum Datenschutz

PM-Archiv

Seiteninhalt
12.01.2021

Impfzentren im Landkreis Vorpommern-Greifswald nehmen pünktlich ihre Arbeit auf

Generalmajor Carsten Breuer besucht mit Landrat Michael Sack Zentrum in Pasewalk

Die beiden Impfzentren im Landkreis Vorpommern-Greifswald haben heute (Dienstag, 12.01.2021) pünktlich um 10:00 Uhr ihre Arbeit aufgenommen.

Impfzentrum Greifswald © Pressestelle LK VG
Impfzentrum Greifswald © Pressestelle LK VG

Während für die medizinische Leitung des Zentrums in Greifswald die Universitätsmedizin Greifswald verantwortlich zeichnet, wird die zweite Einrichtung in Pasewalk komplett von der Bundeswehr betrieben.
Bis zu 26 Soldatinnen und Soldaten sorgen hier dafür, dass an allen Stationen des Zentrums sämtliche Abläufe reibungslos vonstattengehen.
Da die Bundeswehr den Landkreis zurzeit mit insgesamt 66 Soldatinnen und Soldaten tatkräftig unterstützt, die nicht nur in beiden Impfzentren, sondern auch im Abstrich-Zentrum Pasewalk und dort auch im Team der Kontakt-Nachverfolgung arbeiten, machte sich zum Impfstart Generalmajor Carsten Breuer zusammen mit Landrat Michael Sack selbst ein Bild vom Einsatz der Soldatinnen und Soldaten im Kreis. Breuer ist als Kommandeur Territoriale Aufgaben für alle Hilfeleistungsanträge in der Bundesrepublik Deutschland zuständig, welche von Städten und Landkreisen über die Kreisverbindungskommandos und Landeskommandos an seine Dienststelle in Berlin gerichtet werden.
"Wir sind außerordentlich froh, in dieser Situation die Bundeswehr an unserer Seite zu haben. Die Soldatinnen und Soldaten sind ausnahmslos freundlich, kompetent und leisten hervorragende Arbeit", sagte Landrat Michael Sack.
Oberfeldarzt Peter Arndt leitet das Impfzentrum in Pasewalk und erläuterte Landrat Michael Sack, Generalmajor Breuer, und dem Kommandeur Landeskommando Mecklenburg-Vorpommern, Brigadegeneral Markus Kurczyk, welche Stationen die Bürgerinnen und Bürger bei der Impfung durchlaufen. Die ersten Impfwilligen, allesamt hochbetagte Damen und Herren, zeigten sich sowohl in Pasewalk als auch in Greifswald sehr angetan vom freundlichen Empfang durch das Fachpersonal und vom professionellen Ablauf. Nach Anmeldung und Begutachtung stehen Impfkabinen zur Verfügung. Für die Beobachtung der geimpften Menschen gibt es in beiden Zentren einen Aufenthaltsbereich, in dem sie sich ausruhen und noch eine Weile beobachtet werden können.
In Pasewalk und auch in Greifswald können, wenn genügend Impfstoff zur Verfügung steht, rund 500 Menschen am Tag geimpft werden. Allein über beide Zentren sind also maximal 1.000 Impfungen pro Tag möglich.
Nach zwei Stippvisiten im Abstrich-Zentrum sowie in der Kontakt-Nachverfolgung in Pasewalk zeigten sich Landrat und beide Generale beeindruckt, wie flexibel sich die Soldatinnen und Soldaten in ihre neuen Aufgaben eingearbeitet haben und mit welch hoher Motivation sie arbeiten.


Seite zurück

Alle aktuellen Informationen zur Corona-Lage finden Sie hier.

Bürgertelefon des Landkreises Vorpommern-Greifswald

03834 8760-2300 +++ E-Mail: corona@kreis-vg.de +++ Montag bis Freitag 08:00-16:00 Uhr;

Sonnabend und Sonntag 08:00-12:00 Uhr

Sollten alle Leitungen belegt sein, haben Sie bitte etwas Geduld oder übermitteln Sie uns Ihr Anliegen per E-Mail: corona@kreis-vg.de!

Melde- und Mitwirkungspflicht für positiv getestete Personen und ihre Kontaktpersonen:

  • gemäß Allgemeinverfügung vom 9. Dezember 2020
  • hier finden Sie alle erforderlichen Informationen und Auflagen für Betroffene und Beteiligte

Senden Sie das Formular bitte an hygiene@kreis-vg.de.

Melde- und Quarantänepflicht für Reiserückkehrer/Einreisende aus Risikogebieten:

Selbstmeldung für Reiserückkehrer

für Einreisende/Rückreisende zur Abstimmung aller erforderlichen Maßnahmen.

Mehr Informationen stehen hier bereit.

Dokumente und Hinweise zur Quarantäne