Zum Aktivieren des Google-Übersetzers bitte klicken. Wir möchten darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Google übermittelt werden.
Mehr Informationen zum Datenschutz

Smarte.Land.Regionen

Seiteninhalt

Modellvorhaben Smarte.Land.Regionen

Mit Hilfe des Modellvorhabens Smarte.Land.Regionen wird die Entwicklung und der Ausbau neuer digitaler Dienste in sieben ausgewählten Landkreisen in Deutschland durch das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) gefördert.
Das Ziel ist die Verbesserung der regionalen Daseinsvorsorge, insbesondere in den zukunftsrelevanten Themenfeldern Bildung und Arbeit, Gesundheit, Gemeinschaft und Ehrenamt sowie Mobilität.

Auf diesem Weg sollen die Chancen der Digitalisierung gewinnbringend für die Menschen in ländlichen Räumen verwirklicht werden.

Die digitalen Vorhaben in den geförderten Landkreisen besitzen modellhaften Charakter, greifen neue Ideen auf und entwickeln übertragbare Lösungen. Die Landkreise sind sogenannte Pioniere der Digitalisierung, die mit ihren Projekten anderen ländlichen Regionen als Vorbild dienen sollen.
Die entwickelten digitalen Dienste sollen miteinander verbunden werden und auch auf andere Landkreise übertragbar sein. Dafür wird eine Plattform entwickelt – ein digitales Ökosystem für ganz Deutschland.

Gemeinsam.Digital.Gestalten - Veranstaltungen 2021

Im Rahmen des Modellvorhabens Smarte.Land.Regionen entwickelt der Landkreis Vorpommern-Greifswald unter breiter Beteiligung verschiedenster Akteure und Akteurinnen aus der Region eine umfangreiche Digitalisierungsstrategie mit detaillierten Maßnahmen. Die Strategie hat zum Ziel, die Chancen der Digitalisierung zu nutzen, um die Lebensqualität in unserem Landkreis zu verbessern und ein attraktiver Lebens- und Wirtschaftsstandort zu bleiben.

Ein Baustein des Beteiligungsprozesses sind analoge und digitale Veranstaltungen für unterschiedliche Zielgruppen, welche wir an dieser Stelle veröffentlichen:


1. Digitalkonferenz des Landkreises Vorpommern-Greifswald | 03.11.2021 | Alte Mensa Greifswald


Der Landkreis Vorpommern-Greifswald möchte die Chancen der Digitalisierung nutzen und ein „smarter“ Landkreis werden. Dafür wurden wir im vergangenen Jahr für das Modellvorhaben Smarte.Land.Regionen als einer von sieben Landkreisen vom Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft ausgewählt.
Unser erster Schritt ist die Erarbeitung einer Digitalisierungsstrategie unter Beteiligung verschiedenster Akteurinnen und Akteure aus unserem Landkreis sowie der lokalen Bevölkerung. Unter dem Motto "Gemeinsam.Digital.Gestalten" möchten wir gemeinsam mit Ihnen die Leitplanken für die weitere Entwicklung des Landkreises in Sachen Digitalisierung aufstellen.

Wir laden Sie daher herzlich ein zur

1. Digitalkonferenz des Landkreises Vorpommern-Greifswald
am 3. November 2021 von 9.00 bis 14.00 Uhr
in der Alten Mensa Greifswald.

Es erwartet Sie ein attraktives Programm: Neben unserem Landrat, Herrn Michael Sack, der die Veranstaltung eröffnen wird, dürfen wir Anne Laure und Markus von Fuchs als "Keynote-Speaker" begrüßen. Beide haben vor wenigen Monaten das Richtfest am Gutshaus Zahren gefeiert und damit einen digitalen Knotenpunkt im ländlichen Raum geschaffen. Darüber hinaus werden Vertreter regionaler Projekte ihre analog-digitalen Ansätze in Form von Blitzlichtern präsentieren. Und schließlich wollen wir mit Ihnen ins Gespräch kommen und mit Ihnen die Grundlagen für die Digitalisierungsstrategie legen: Gemeinsam.Digital.Gestalten - Machen Sie mit!

Das detaillierte Programm können Sie hier einsehen: 

Bitte melden Sie sich unter folgendem Link zur Veranstaltung an: Anmeldung Digitalkonferenz.

Wir freuen uns auf einen spannenden Austausch mit Ihnen!

Worum geht es konkret im Landkreis Vorpommern-Greifswald?

Der Landkreis Vorpommern-Greifswald zählt zu einer der ländlichsten Regionen Deutschlands. Daher ist es die Aufgabe des Landkreises, digitale Lösungen zu schaffen, die dazu beitragen, Lebensqualität und regionale Verbundenheit in der Region zu stärken.

Die Digitalisierung wird im Landkreis nicht als Selbstzweck, sondern als Chance für soziale Teilhabe und gleichwertige Lebensverhältnisse verstanden und will die gesetzte Leitthese "Chancengleichheit durch Digitalisierung und Teilhabe" durch drei Zielstellungen realisieren:

    1. Konzeptionierung und Umsetzung eines übergeordneten Digitalisierungsprozesses und einer Digitalisierungsstrategie im Landkreis,
    2. Entwicklung eines digitalen Dienstes in Form einer App-Lösung im Bereich Gemeinschaft und Ehrenamt sowie
    3. aktive Beteiligung am geplanten Digitalisierungsprozess und Stärkung digitaler Kompetenzen der Bürgerinnen und Bürger.

Die im Projekt entwickelten digitalen Leitsätze sollen innovative Wegweiser in die Zukunft sein, um die Vision "VGdigital: Analoge Lebensrealität trifft auf digitale Lebenswelt – Menschen im Landkreis 2030+" weiter zu verwirklichen.

Welche Akteur:innen stecken hinter dem Modellvorhaben?

  • Das Modellvorhaben Smarte.Land.Regionen ist eine Fördermaßnahme des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) im Rahmen des Bundesprogramms Ländliche Entwicklung (BULE).
  • Das Kompetenzzentrum Ländliche Entwicklung (KomLE) in der Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (BLE) setzt das Modellvorhaben um und ist als Geschäftsstelle des Modellvorhabens der erste Kontakt für die Bereitstellung und Abwicklung der Förderung.
  • Das Fraunhofer-Institut für Experimentelles Software Engineering (IESE) setzt die technische Entwicklung, Erprobung und Erforschung der zentralen digitalen Lösungen mit den Modellregionen um und baut eine digitale Plattform ("digitales Ökosystem") auf.
  • Der Deutsche Landkreistag (DLT) ist als kommunaler Spitzenverband Partner im Modellvorhaben und unterstützt maßgeblich den Austausch und die Zusammenarbeit mit den Landkreisen.
Smarte.Land.Regionen - Digitale Lösungen fürs Land
Smarte.Land.Regionen - Digitale Lösungen fürs Land