Zum Aktivieren des Google-Übersetzers bitte klicken. Wir möchten darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Google übermittelt werden.
Mehr Informationen zum Datenschutz

PM-Archiv

Seiteninhalt
06.06.2024

Vorpommern-Greifswald wählt: Zahlen, Daten, Fakten aus dem Landkreis

Die Kommunal- und Europawahlen stehen vor der Tür. Am kommenden Sonntag, 9. Juni 2024, sind im Landkreis Vorpommern-Greifswald 195.512 Wahlberechtigte aufgerufen, bei der Europawahl ihr Kreuz zu setzen.

wahl090624
wahl090624

Für die Kommunalwahl kommen noch einmal 3.474 Bürgerinnen und Bürger hinzu, die ihre Stimme abgeben können.

Insgesamt gibt es bei uns im Landkreis 277 Urnenwahlbezirke (somit auch Wahllokale), 50 Briefwahlbezirke für die Europawahl und 40 Briefwahlbezirke für die Kommunalwahl. Zur Wahl stehen 130 Bürgermeisterinnen und Bürgermeister sowie 138 Kommunalvertretungen. Außerdem können Bürgerinnen und Bürger über die Zusammensetzung des neuen Kreistages bestimmen – hier geht es um 69 Sitze. Um die Europa- und Kommunalwahlen am kommenden Sonntag abzusichern, werden zwischen 2400 und 2600 Wahlhelferinnen und Wahlhelfer im Einsatz sein, die Hälfte wurde von den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Kreiswahlbüros entsprechend geschult. 


Kreiswahlleiter Christoph Krohn ruft alle Briefwählerinnen und Briefwähler dazu auf, ihre Wahlunterlagen noch heute (6. Juni 2024) zur Post bringen oder den Brief in diesen Tagen direkt im Wahlbüro in die Urnen zu stecken oder die Unterlagen in den Briefkasten der Wahlbehörde zu stecken. In den Briefwahlunterlagen steht, bei welcher zuständigen Wahlbehörde die Stimmbriefe direkt abgegeben werden können. Bis spätestens zur Schließung der Wahlbüros am 9. Juni um 18 Uhr müssen die Wahlbriefe bei der zuständigen Stelle vorliegen, um bei der Auszählung der Stimmzettel einbezogen zu werden. Dafür sind die Wahlberechtigten verantwortlich.

Hinweis für die Presse: Das Kreiswahlbüro ist am 9. Juni ab 13 Uhr besetzt. Neben dem Kreiswahlweiter, Christoph Krohn, und seinem Stellvertreter, Robert Praefcke, werden elf weitere Kolleginnen und Kollegen im Büro in der Demminer Straße 71 – 74 in Anklam vor Ort sein. Pressesprecher Florian Stahlkopf ist am Wahltag ab 16 Uhr unter der Nummer 0171 9140853 zu erreichen.

Der Kreiswahlausschuss tagt nach der Wahl am Donnerstag, 13. Juni 2024, um 13 Uhr.

Seite zurück