Zum Aktivieren des Google-Übersetzers bitte klicken. Wir möchten darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Google übermittelt werden.
Mehr Informationen zum Datenschutz

Bekanntmachungen

Seiteninhalt

Bekanntmachungen Online

"Bekanntmachungen Online" ist das offizielle Veröffentlichungsorgan des Landkreises Vorpommern-Greifswald. Gemäß § 20 der Hauptsatzung des Landkreises Vorpommern-Greifswald dienen sie zur Veröffentlichung von Bestimmungen, Satzungen, Ordnungen usw. sowie deren Änderungen.

Aktuelle Bekanntmachungen

Hier finden Sie die aktuellen Bekanntmachungen der letzten 10 Tage.

Aktuelle Bekanntmachungen

Alle zurückliegenden Bekanntmachungen finden Sie unter den einzelnen Rubriken in der "Übersicht der Bekanntmachungen".

Amtliche Bekanntmachungen

Öffentliche Bekanntmachungen

Vergabeverfahren

Grundstücksangebote

Angebotsabfrage zum Verkauf einer Liegenschaft in Pasewalk, Haußmannstraße 12

Allgemeine Bedingungen

Die Angebotsabfrage und Zuschlagserteilung unterliegt keinem Vergabeverfahrensweg und wird damit nicht nach VOB oder VOL durchgeführt.

Die Interessenten oder Bieter haben keinen Rechtsanspruch auf die Annahme ihres Angebotes und damit auf Abschluss eines Kaufvertrages.

Eine erneute Verkaufsabsicht bleibt ausdrücklich vorbehalten. Aufwendungen der Interessenten oder Bieter werden nicht erstattet.

Die Interessenten werden gebeten, unter Berücksichtigung der nachstehenden Angaben ein Angebot zu unterbreiten. Das Angebot muss die Angabe enthalten, wie lange das Angebot gelten soll.

Der Landkreis Vorpommern-Greifswald zeigt folgende Fläche zum Verkauf an:

Grundbuch von Pasewalk, Blatt 1620

Gemarkung Pasewalk, Flur 27, Flurstück 92

Grundstücksgröße : 761 m²

Lage/Gebiet/Objektbeschreibung

Liegenschaft in Pasewalk, Haußmannstraße 12
Liegenschaft in Pasewalk, Haußmannstraße 12

Das Flurstück 92 der Gemarkung Pasewalk, Flur 27 befindet sich im östlichen Randbereich des Zentrums in der Haußmannstraße. Fußläufig ist der Marktplatz in ca. 500 m Entfernung zu erreichen.

Die Hausmannstraße ist durch Mischnutzung und einer Kindertagesstätte geprägt. Zudem erschließt sich die Zufahrt der Liegenschaft ausschließlich über die Haußmannstraße. Das Flurstück besitzt eine Breite von ca. 24 m entlang der Straße, eine Tiefe von ca. 40 m und ist mit einem dreigeschossigen Wohngebäude mit Unterkellerung (rd. 700 m² Bruttogrundfläche) sowie einem Nebengebäude (rd. 100 m² Bruttogrundfläche) bebaut. Derzeit wird das Wohngebäude als Büro genutzt.

Das Gebäude befindet sich in einem ausreichenden bis teilweise mangelhaften Allgemeinzustand. Für die nachhaltige Nutzung sind die Beseitigung des Instandhaltungsrückstaus sowie eine umfangreiche Modernisierung unumgänglich. Das Nebengebäude wird als Lager oder Gemeinschaftsraum genutzt und kann durch die üblichen Instandhaltungen weiter betrieben werden. Das Gebäude ist in der Baudenkmalliste des Landkreises Vorpommern-Greifswald unter der Position 594 erfasst.

Die Liegenschaft ist erschließungsbeitragsfrei nach § 127 (2) BauGB und im Flächennutzungsplan (rechtskräftig seit 03/2015) der Gemeinde als Wohnbaufläche dargestellt. Das Grundstück befindet sich nicht im Geltungsbereich eines rechtskräftigen Bebauungsplans. Bei dem Grundstück handelt es sich nach Beurteilung entsprechend § 34 BauGB um einen im Zusammenhang bebauten Ortsteil. Das Grundstück befindet sich im Sanierungsgebiet "Pasewalk-Altstadt".

Mindestangebot

EUR 105.000,00

Ansprechpartner

Amt für Immobilienmanagement
Frau Grothmann, Herr Marquardt
Tel. 03834 8760-1711, -1705

Interessenten werden gebeten, unter Berücksichtigung der vorgenannten Angaben ihre Angebote schriftlich an den Landkreis Vorpommern-Greifswald, Amt für Immobilienmanagement, An der Kürassierkaserne 9, 17309 Pasewalk, zu richten.

Angebotsabfrage zum Verkauf einer Liegenschaft in Pasewalk, Am Lindenbad 14

Allgemeine Bedingungen

Die Angebotsabfrage und Zuschlagserteilung unterliegt keinem Vergabeverfahrensweg und wird damit nicht nach VOB oder VOL durchgeführt.

Die Interessenten oder Bieter haben keinen Rechtsanspruch auf die Annahme ihres Angebotes und damit auf Abschluss eines Kaufvertrages.

Eine erneute Verkaufsabsicht bleibt ausdrücklich vorbehalten. Aufwendungen der Interessenten oder Bieter werden nicht erstattet.

Die Interessenten werden gebeten, unter Berücksichtigung der nachstehenden Angaben ein Angebot zu unterbreiten. Das Angebot muss die Angabe enthalten, wie lange das Angebot gelten soll.

Der Landkreis Vorpommern-Greifswald zeigt folgende Flächen zum Verkauf an:

Grundbuch von Pasewalk, Blatt 1694

Gemarkung:   Pasewalk  
Flurstück 67/84, Gemarkung Pasewalk, Flur 26
Flurstück 67/84, Gemarkung Pasewalk, Flur 26
   

Flurstück 67/84, Gemarkung Pasewalk, Flur 26
Flurstück 67/84, Gemarkung Pasewalk, Flur 26
Flur:   26
Flurstück:   67/84
Größe:   10.911 m

Lage/ Gebiet/ Objektbeschreibung

Das Flurstück 67/84 der Gemarkung Pasewalk, Flur 26 liegt ca. 1,5 km südlich des Zentrums von Pasewalk in einem überwiegend durch Wohnbebauung geprägten Stadtviertel. Das Flurstück erstreckt sich über ca. 160 m entlang der Straße am »Am Lindenbad« und ist zudem über die »Karl-Marx-Str.« und „Zur Försterei“ erreichbar. Das Grundstück ist mit einem leerstehenden zweigeschossigen Schulgebäude (ca. 4.540 m² Bruttogrundfläche) mit Teilunterkellerung bebaut und wurde zuletzt als Berufsschule des Landkreises genutzt.

Das Gebäude befindet sich in einem mangelhaften Allgemeinzustand und ist aufgrund seines technischen und wirtschaftlichen Zustandes nicht nutzungsfähig.

Die Liegenschaft ist erschließungsbeitragsfrei nach § 127 (2) BauGB und im Flächennutzungsplan der Gemeinde als Wohnbaufläche dargestellt. Das Grundstück befindet sich nicht im Geltungsbereich eines rechtskräftigen Bebauungsplans. Bei dem Grundstück handelt es sich nach Beurteilung entsprechend § 34 BauGB um einen im Zusammenhang bebauten Ortsteil. Der Entwicklungszustand ist nach § 5 Abs. 4 ImmoWertV als baureifes Land zu bewerten.

Mindestangebot

Flurstück 67/84, Gemarkung Pasewalk, Flur 26
Flurstück 67/84, Gemarkung Pasewalk, Flur 26
EUR 295.000,00

Ansprechpartner & Fristsetzung

Frau Grothmann, Herr Marquardt
Amt für Immobilienmanagement
Tel.: 03834 8760-1711, -1705

Interessenten werden gebeten, unter Berücksichtigung der vorgenannten Angaben schriftlich an den Landkreis Vorpommern-Greifswald, Amt für Immobilienmanagement, An der Kürassierkaserne 9, 17309 Pasewalk, zu richten.

Angebotsabfrage zum Verkauf des ehemaligen Kreiskulturhauses Murchin

Allgemeine Bedingungen

  • Die Angebotsabfrage und Zuschlagserteilung unterliegt keinem Vergabeverfahrensweg und wird damit nicht nach VOB oder VOL durchgeführt.
  • Die Interessenten oder Bieter haben keinen Rechtsanspruch auf die Annahme ihres Angebotes und damit auf Abschluss eines Kaufvertrages.
  • Eine erneute Verkaufsabsicht bleibt ausdrücklich vorbehalten. Aufwendungen der Interessenten oder Bieter werden nicht erstattet.
  • Die Interessenten werden gebeten, unter Berücksichtigung der nachstehenden Angaben ein Angebot zu unterbreiten. Der Interessent hat anzugeben, wie lange er sich an sein Angebot gebunden hält.

Der Landkreis Vorpommern-Greifswald zeigt folgendes Grundstück zum Verkauf an:

Gemarkung Murchin | Flur 1, Flurstück 312/31 | Grundstücksgröße: 18.182 qm

Lage / Gebiet

Das Grundstück ist in der durch Landwirtschaft geprägten Gemeinde Murchin gelegen. Es befindet sich direkt an der Kreisstraße in Richtung Lassan und zur B 110, somit in einer günstigen Lage zu den Städten Anklam und Greifswald sowie zur östlich belegenen Insel Usedom.

Es grenzt im Süden an die Dorfstrasse, im Norden und Osten an bebaute bzw. unbebaute Grundstücke. Im Westen grenzt das Grundstück an eine Kleingartenanlage. Die Infrastruktur ist entsprechend dem dörflichen Charakter normal entwickelt.

Der nächstbelegene Ort mit Verkaufseinrichtungen/ sonstigen Versorgungseinrichtungen und Bahnhof befindet sich in der ca. 9 km entfernten Stadt Anklam. Der nächstgelegene Anschluss an die Autobahn A 20 ist ca. 29 km entfernt (Anschlussstelle Gützkow). Es existiert eine Buslinie.

Bauplanungsrecht

Das Grundstück liegt nicht im Geltungsbereich eines rechtskräftigen Bebauungsplans und nicht im Geltungsbereich einer Satzung gemäß § 35 Abs. 6 BauGB. Es befindet sich innerhalb des Bereichs der Satzung der Gemeinde Murchin über die Festlegung und Abrundung des im Zusammenhang bebauten Ortsteils Murchin gemäß § 34 Abs. 4 Satz 1 Nr. 1 und 3 BauGB.

Die planungsrechtliche Beurteilung erfolgt nach § 34 Abs. 1 und 2 BauGB. Das Objekt ist erschließungsfrei nach § 127 (2) BauGB, es wurde kein Bodenordnungsverfahren eingeleitet. Das Grundstück befindet sich nicht in einem Sanierungsgebiet.

Die Liegenschaft wird in der Liste der Baudenkmale des Landkreises Vorpommern-Greifswald unter der Positionsnummer OVP 1367 geführt.

Das Gebäude befindet sich in der Dorfstraße 35 in 17390 Murchin. Laut Flächennutzungsplan der Gemeinde Murchin ist das Grundstück als Einrichtung für kulturelle Zwecke dienende Gebäude und Einrichtungen sowie als Fläche für Parkplatz ausgewiesen.

Mindestangebot: 79.000,00 EUR

Zustand

Kreiskulturhaus Murchin
Kreiskulturhaus Murchin

Das Flurstück 312/31 ist mit einem 2-geschossigen, aus mehreren Teilen bestehendem, Gebäude bebaut (überbaute Grundfläche ca. 2.000 m²), welches teilweise unterkellert ist.

Das gesamte Gebäude ist seit ca. 13 Jahren leer stehend. Das ehemalige Kreiskulturhaus wurde im Zeitraum 1952-1954 errichtet und befindet sich in einem sanierungsbedürftigen Zustand.

Bei Bedarf kann ein vom 21.10.2016 datierendes Verkehrswertgutachten nach vorausgehender Terminvereinbarung am Verwaltungsstandort Paswalk, An der Kürassierkaserne 9, eingesehen werden.

Ansprechpartner:

Frau Grothmann/ Herr Marquardt
Amt für Immobilienmanagement
Telefon: 03834 8760-1711 oder -1705

Interessenten werden gebeten, unter Berücksichtigung der vorgenannten Angaben schriftlich an den Landkreis Vorpommern-Greifswald, Amt für Immobilienmanagement, An der Kürassierkaserne 9, 17309 Pasewalk, zu richten.

Öffentliche Zustellung gemäß § 108 VwVfG M-V


Die öffentliche Zustellung ist eine besondere Form der Bekanntmachung (Zustellung) und kann nur unter bestimmten Voraussetzungen erfolgen.

Im Zivilprozess beispielsweise können die Voraussetzungen für eine öffentliche Zustellung gegeben sein, wenn der Adressat im In- und Ausland unbekannten Aufenthaltes, seine Adresse nicht zu ermitteln und eine Zustellung an einen Vertreter oder Zustellungsbevollmächtigten nicht möglich ist.

Seite zurück