Zum Aktivieren des Google-Übersetzers bitte klicken. Wir möchten darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Google übermittelt werden.
Mehr Informationen zum Datenschutz

Kfz-Außerbetriebssetzung

Seiteninhalt

Kfz-Außerbetriebssetzung

A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z   Alle

Kfz-Außerbetriebsetzung

Das Fahrzeug soll außer Betrieb gesetzt (abgemeldet) werden.

Wenn Sie zur Zulassungsstelle kommen, bringen Sie bitte folgende Unterlagen mit:

  • den Fahrzeugschein
  • das oder die Kfz-Kennzeichenschilder
  • den Personalausweis (des Abmeldenden).

Eine Außerbetriebsetzung kostet 7,70 Euro.

Kfz Außerbetriebsetzen (Online Abmelden)
Es geht auch Online ...

Für Fahrzeuge, die ab dem 01.01.2015 zugelassen wurden und die den neuen Fahrzeugschein und neue Zulassungsplaketten auf den Kennzeichenschildern haben, ist die Außerbetriebsetzung des Fahrzeuges auch Online möglich.

Bitte beachten Sie ...

Haben Sie das Fahrzeug Online außer Betrieb gesetzt, darf das Fahrzeug nicht mehr im öffentlichen Straßenverkehr genutzt werden.

Haben Sie das Fahrzeug in der Zulassungsstelle außer Betrieb setzen lassen, können Sie mit den entstempelten Kennzeichenschildern bis zum Ende des Tages der Außerbetriebsetzung zum Wohnort zurückfahren, wenn die Rückfahrt von der Kraftfahrzeug-Haftpflichtversicherung erfasst ist.

Versicherung und Hauptzollamt werden von der Zulassungsstelle informiert.

Öffnungszeiten Kfz-Zulassungsstellen

Montag:   8.00 Uhr – 12.00 Uhr
Dienstag:   8.00 Uhr – 12.00 Uhr und 13.00 Uhr – 17.30 Uhr
Mittwoch:   9.00 Uhr – 11.00 Uhr (nur Zulassungsstelle)
Donnerstag:   8.00 Uhr – 12.00 Uhr und 13.00 Uhr – 16.00 Uhr
Freitag:   8.00 Uhr – 12.00 Uhr

Terminvergabe für die Zulassungstellen Pasewalk und Anklam

Ab sofort (04.11.2013) ist es möglich, Termine für Dienstag- und Donnerstagnachmittag zu vereinbaren!