Zum Aktivieren des Google-Übersetzers bitte klicken. Wir möchten darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Google übermittelt werden.
Mehr Informationen zum Datenschutz

Kreisentwicklung

Seiteninhalt

Kreisentwicklung

Das Ziel der Kreis- und Regionalentwicklung ist eine nachhaltige Stärkung des Landkreises Vorpommern-Greifswald als für Unternehmen, Bürgerinnen und Bürger gleichermaßen attraktiver Standort mit einer hohen Lebensqualität.
Bei der Kreis- und Regionalentwicklung handelt es sich um eine regionalisierte Strukturpolitik, die unter anderem Eingang in die Bereiche Wirtschafts- und Fremdenverkehrsförderung findet.

Aufgabe der Kreisentwicklung ist es, Initiativen zur strukturellen Stärkung des Landkreises Vorpommern-Greifswald und der Region – ggf. unter Beteiligung von Partnern und externen Aufgabenträgern sowie den Fachabteilungen der Kreisverwaltung – anzustoßen und fachlich zu begleiten.

Weiterhin geht es um die Wahrung der Kreisinteressen bei überregionalen Planungen und Projekten sowie um die Koordination der unterschiedlichen Fachplanungen im Hinblick auf eine einheitliche Strukturpolitik.

Die Aufgaben der Kreisentwicklung

Für Reiserückkehrer aus Risikogebieten*

besteht gemäß geltender Quarantäneverordnung eine Absonderungs- und Meldepflicht. Bitte melden Sie sich zur Abstimmung weiterer Schritte (Testpflicht/Quarantäne) bei unserem Bürgertelefon. Übersenden Sie zur Kontaktaufnahme bitte das nachstehende Formular. 

Merkblatt zum Verhalten bei Quarantäne

Nutzer der Corona-Warn-App, die die Risikowarnung "Erhöhtes Risiko" erhalten haben, melden sich bitte ebenfalls dort.

Bürgertelefon unter 03834 8760-2300
E-Mail: corona@kreis-vg.de
Montag bis Freitag: 08:00-16:00 Uhr
Sonnabend und Sonntag: 10:00-14:00 Uhr

Das Abstrichzentrum des Landkreises Vorpommern-Greifswald am Standort Pasewalk der Kreisverwaltung, An der Kürassierkaserne 9, ist von Montag bis Freitag von 10:00 Uhr bis 12:00 Uhr geöffnet.

Das Abstrichzentrum der Universitätsmedizin Greifswald, Fleischmann Straße 8, 17489 Greifswald öffnet von Montag bis Freitag von 10:00 bis 14:00 Uhr (medizinisches Personal: 9-14 Uhr) und  Sonnabend und Sonntag von 10:00 bis 12:00 Uhr.

*) Die Einstufung internationales Risikogebiet erfolgt durch das Bundesministerium für Gesundheit, das Auswärtige Amt und das Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat und wird durch das Robert-Koch-Institut auf der Internetseite https://www.rki.de/covid-19-risikogebiete veröffentlicht.

Gebiete mit erhöhter COVID-Aktivität in Deutschland (inländische Risikogebiete) werden auf der Internetseite des Landesamtes für Gesundheit und Soziales M-V (https://www.lagus.mv-regierung.de/Gesundheit/InfektionsschutzPraevention/Daten-Corona-Pandemie) veröffentlicht.

Aktuelles zum CORONA-Virus