Zum Aktivieren des Google-Übersetzers bitte klicken. Wir möchten darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Google übermittelt werden.
Mehr Informationen zum Datenschutz

Breitbandausbau

Seiteninhalt

Breitbandausbau im Landkreis: Zuwendungsbescheide übergeben

Landrat Michael Sack hat mehrere Zuwendungsbescheide für den Breibandausbau sowohl vom Land als auch vom Bund in Empfang genommen. Parallel dazu wurde die Landwerke M-V Breitband GmbH mit dem Ausbau der digitalen Infrastruktur beauftragt.


Der Landkreis Vorpommern-Greifswald erhielt am 20.12.2018 die endgültigen Zuwendungsbescheide von Bund und Land M-V für den Breitbandausbau in zwei Projektgebieten für die Gemeinden:

  • Amt Züssow: Bandelin, Gribow, Groß Polzin, Gützkow-Stadt, Karlsburg, Klein Bünzow, Rubkow, Schmatzin, Wrangelsburg, Ziethen, Züssow
  • Amt Anklam-Land: Krien, Krusenfelde, Medow, Neetzow-Liepen, Stolpe an der Peene
  • Amt Am Peenestrom: Buggenhagen, Lassan-Stadt
  • Amt Lubmin: Neu Boltenhagen
Energieminister Christian Pegel und Marc Walter von der atene KOM übergeben Zuwendungsbescheide für den Breitbandausbau an Landrat Michael Sack.
Energieminister Christian Pegel und Marc Walter von der atene KOM übergeben Zuwendungsbescheide für den Breitbandausbau an Landrat Michael Sack.

Marc Walter, Leiter der Niederlassung atene KOM GmbH in Schwerin, übergab die beiden Zuwendungsbescheide des Bundes an Landrat Micheal Sack. Er betonte, dass mit diesen Mitteln in den förderfähigen Ausbaugebieten eine Glasfaser Point-to-Point Infrastruktur errichtet werden kann, so dass den Bürgern damit symmetrische Bandbreiten ab 50 Mbit/s im Down- und Upload zur Verfügung stehen. Unternehmen, institutionellen Nachfragern und Schulen können mit dieser neuen Glasfaserinfrastruktur symmetrische Bandbreiten ab 1 Gbit/s im Down- und Upload bereit gestellt werden. Der Ausbau der digitalen Infrastruktur erfolgt in der Regel bis zum Gebäude mit Glasfaser, das heißt mit sogenannter FTTB-Technologie. Von den noch ausstehenden Arbeiten profitieren ca. 7.500 Haushalte und 480 Unternehmen bzw. Institutionen.

Darüber hinaus übergab Christian Pegel, Minister für Energie, Infrastruktur und Digitalisierung, die Zuwendungsbescheide des Landes M-V an Landrat Michael Sack.

Frank Schmetzke und Caspar Baumgart von der Landwerke MV Breitband GmbH, , Energieminister Christian Pegel, Landrat Michael Sack und Marc Walter von der atene KOM unterzeichnen den Vertrag.
Frank Schmetzke und Caspar Baumgart von der Landwerke MV Breitband GmbH, , Energieminister Christian Pegel, Landrat Michael Sack und Marc Walter von der atene KOM unterzeichnen den Vertrag.

Nachdem Landrat Micheal Sack die endgültigen Zuwendungsbescheide in den Händen hielt, wurden mit den Geschäftsführern Frank Schmetzke und Caspar Baumgart der Landwerke Breitband M-V GmbH die Verträge unterzeichnet. Die Landwerke Breitband M-V GmbH hatten im Ergebnis der EU-weiten Ausschreibungen das jeweils wirtschaftlichste Angebot abgegeben. Dem TK-Unternehmen ist die hohe Bedeutung des Breitbandausbaus im Landkreis bewusst. Es wird für alle eine Herausforderung. Bereits während der Veranstaltung fanden erste Gespräche zwischen den anwesenden Bürgermeistern und den Mitarbeitern des TKU statt.

Insgesamt stellt der Bund für den Ausbau beider Projektgebiete ca. 19.5 Mio. EUR zur Verfügung. Das Land unterstützt die Maßnahmen mit Fördermitteln in Höhe von rund 5.6 Mio. EUR. Der Eigenanteil des Landkreises liegt bei 2.8 Mio. EUR und kann aus Mitteln des Kommunalen Aufbaufonds gedeckt werden.

Seite zurück

Für Reiserückkehrer aus Risikogebieten*

besteht gemäß geltender Quarantäneverordnung eine Absonderungs- und Meldepflicht. Bitte melden Sie sich zur Abstimmung weiterer Schritte (Testpflicht/Quarantäne) bei unserem Bürgertelefon. Nutzer der Corona-Warn-App, die die Risikowarnung "Erhöhtes Risiko" erhalten haben, melden sich bitte ebenfalls dort.

Bürgertelefon unter 03834 8760-2300
E-Mail: corona@kreis-vg.de
Montag, Dienstag, Donnerstag: 08:00-16:00 Uhr
Mittwoch, Freitag: 08:00-12:00 Uhr

*) Die Einstufung internationales Risikogebiet erfolgt durch das Bundesministerium für Gesundheit, das Auswärtige Amt und das Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat und wird durch das Robert-Koch-Institut auf der Internetseite https://www.rki.de/covid-19-risikogebiete veröffentlicht.

Gebiete mit erhöhter COVID-Aktivität in Deutschland (inländische Risikogebiete) werden auf der Internetseite des Landesamtes für Gesundheit und Soziales M-V (https://www.lagus.mv-regierung.de/Gesundheit/InfektionsschutzPraevention/Daten-Corona-Pandemie) veröffentlicht.

Es besteht laut geltender Landesverordnung eine Anzeigepflicht für Veranstaltungen gem. § 8 Abs. 5a Corona-Lockerungs-LVO MV. Nutzen Sie bitte das untenstehende Formular, um Ihrer Anzeigepflicht nachzukommen und schicken es per E-Mail an corona@kreis-vg.de . Nähere Informationen zu Veranstaltungen finden Sie in unserer Handreichung zum Thema Veranstaltungen.

Handlungsrichtlinie für Veranstaltungen

Aktuelles zum CORONA-Virus