Zum Aktivieren des Google-Übersetzers bitte klicken. Wir möchten darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Google übermittelt werden.
Mehr Informationen zum Datenschutz

Veranstaltungskalender

Seiteninhalt

"Usedom im Spiegel der Malerei und Graphik (1936-1981) aus der Sammlung Otto Niemeyer-Holsteins"

Sonderausstellung - Dienstag bis Sonntag geöffnet von 10 bis 17 Uhr
Künstler, die sich Mitte der 1930er Jahre als Freunde und Gleichgesinnte mit ihren Familien auf der Insel Usedom niederlassen, sind mit Otto Manigk, Herbert Wegehaupt, Karen Schacht und Otto Niemeyer-Holstein diejenigen, die man heute auch als "Usedomer Malschule" bezeichnet.

Beginn:

01.07.202210:00 Uhr

Ende:

16.10.202217:00 Uhr

Ort:

Lüttenort

Ortschaft:

Koserow

Termin exportieren

Usedom ist eine Künstlerinsel. Die Usedomer Künstler bilden eine Gemeinschaft, sind eine Freund-schaftsgruppe. Sie finden sich zeitlich später zusammen als die meisten anderen Künstlerkolonien in Europa und stehen doch in deren Tradition. Fast dreißig Jahre sind die Usedomer Maler gemeinsam tätig, entwickeln mit unerschütterlichem Glauben an die Natur und die Würde des Menschen einen unverwechselbaren Malstil, der bis heute seinen Zauber entfaltet.

Otto Niemeyer-Holstein_Dorf am Schmollensee_1955
Otto Niemeyer-Holstein_Dorf am Schmollensee_1955


Tatsächlich ist Lüttenort immer ein Ort der Begegnungen gewesen, des freien, produktiven Gedankenaustausches mit Künstlern und Kunstfreunden – eine geistige Oase in der DDR. Zeugnis des Freundeskreises gibt nicht zuletzt die umfangreiche Sammlung Niemeyer-Holsteins von Bildern und Plastiken bedeutender Zeitgenossen. Diese Sammlung sagt viel über den Künstler selbst, über seinen künstlerischen Werdegang, seine Kontakte und Kunstauffassung. Darüber hinaus spiegelt diese Sammlung einen Teil der Kunstgeschichte des 20. Jahrhunderts wieder. Ein Schwerpunkt der Sammlung, die mehr als 700 Plastiken, Skulpturen, Gemälde und Grafiken umfasst, sind die Werke der Usedomer Künstlerfreunde.
Die Ausstellung stellt eine Auswahl aus dieser Sammlung vor, unter dem Focus „Usedom - im Spiegel der Malerei und Graphik“. Unter der Fragestellung, wie sich Usedom im Wandel der Zeiten verändert hat, zeigt die Ausstellung über 48 Werke von 24 Künstlern aus den Jahren 1936 bis 1981.