Zum Aktivieren des Google-Übersetzers bitte klicken. Wir möchten darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Google übermittelt werden.
Mehr Informationen zum Datenschutz

Wunschkennzeichen

Seiteninhalt

Wunschkennzeichen

A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z   Alle

Schuldnerberatung

Schuldnerberatung bezeichnet die Hilfestellung, die für Menschen mit Schuldenproblemen oder in einer Situation der Überschuldung in Form von Rat und Hilfe in psycho-sozialer, finanzieller und rechtlicher Hinsicht von Schuldnerberatungsstellen angeboten und durchgeführt wird. Die Schuldnerberatung ist Teil der allgemeinen Sozialberatung.

Arbeitsweise der Beratungsstellen

Gut entwickelte Schuldnerberatungsstellen orientieren sich an einem ganzheitlichen Beratungskonzept. Im besten Falle binden sie diplomierte Sozialarbeiter, Sozialpädagogen, Psychologen, Betriebswirte und Juristen ein. Am häufigsten sind Diplom-Sozialpädagogen und Diplom-Sozialarbeiter als Berater in den Stellen tätig.

Vordringlichstes Ziel der Einzelberatung und der Beratung der Familie (systemische Sozialarbeit) ist es zunächst, die elementaren Lebensbedürfnisse der ratsuchenden Menschen und ihrer Angehörigen (Wohnraum, Strom und Lebensmittel) durch Ausschöpfung aller Möglichkeiten zeitnah abzusichern.

Mittelfristig wird dann auch eine psycho-soziale Stabilisierung, die Aktivierung des Selbsthilfepotenzials und langfristig die möglichst vollständige Schuldenregulierung angestrebt. In Deutschland ermöglichen die Regelungen der Insolvenzordnung (InsO) überschuldeten Menschen eine Schuldenbefreiung durch Gerichtsbeschluss (Restschuldbefreiung).

Nach Eröffnung eines gerichtlichen Verbraucherinsolvenzverfahrens und Ablauf einer sechsjährigen Treuhandzeit ("Wohlverhaltensperiode" oder auch "Wohlverhaltensphase") ist eine Zahlungsentpflichtung durch Gerichts-Beschluss (Restschuldbefreiung) möglich.

Die auf die Durchführung eines Verbraucherinsolvenzverfahrens gerichtete Beratung ist Insolvenzberatung. In der Praxis sind die meisten Beratungsstellen Schuldner- und Insolvenzberatungsstellen.

Für Reiserückkehrer aus Risikogebieten*

besteht gemäß geltender Quarantäneverordnung eine Absonderungs- und Meldepflicht. Bitte melden Sie sich zur Abstimmung weiterer Schritte (Testpflicht/Quarantäne) bei unserem Bürgertelefon. Nutzer der Corona-Warn-App, die die Risikowarnung "Erhöhtes Risiko" erhalten haben, melden sich bitte ebenfalls dort.

Bürgertelefon unter 03834 8760-2300
E-Mail: corona@kreis-vg.de
Montag, Dienstag, Donnerstag: 08:00-16:00 Uhr
Mittwoch, Freitag: 08:00-12:00 Uhr

*) Die Einstufung internationales Risikogebiet erfolgt durch das Bundesministerium für Gesundheit, das Auswärtige Amt und das Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat und wird durch das Robert-Koch-Institut auf der Internetseite https://www.rki.de/covid-19-risikogebiete veröffentlicht.

Gebiete mit erhöhter COVID-Aktivität in Deutschland (inländische Risikogebiete) werden auf der Internetseite des Landesamtes für Gesundheit und Soziales M-V (https://www.lagus.mv-regierung.de/Gesundheit/InfektionsschutzPraevention/Daten-Corona-Pandemie) veröffentlicht.

Aktuelles zum CORONA-Virus