Zum Aktivieren des Google-Übersetzers bitte klicken. Wir möchten darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Google übermittelt werden.
Mehr Informationen zum Datenschutz

Verwaltungslotse

Seiteninhalt

Vollstreckung

Vollstreckung von fälligen Zahlungen an den Kreis

Ist ein Kunde nicht rechtzeitig seiner Zahlungsverpflichtung nachgekommen, erfolgt in der Regel die Vollstreckung.

Sie kann bei öffentlich-rechtlichen Forderungen innerhalb des Kreisgebietes durch den Vollstreckungsbediensteten erbracht werden, bspw. durch Gehalts- oder Kontopfändung (Drittschuldnererklärung). Hierdurch entstehen weitere vermeidbare Kosten (Vollstreckungskosten).

Grundsätzlich wird die Vollstreckungsbehörde tätig bei sogenannten öffentlich-rechtlichen Forderungen wie z.B.

  • Abfallgebühren
  • Baugebühren
  • Bußgelder
  • Katatster- und Vermessungsgebühren
  • Offene Forderungen im Jugend- und Sozialbereich

Innerhalb der Vollstreckungsbehörde findet meistens eine Unterscheidung zwischen Vollstreckungsaußendienst und Vollstreckungsinnendienst statt.

Der Außendienst

Im Allgemeinen kann man sagen, dass der Außendienst die Rolle des Gerichtsvollziehers wahrnimmt.

Aufgabe ist daher primär das Aufsuchen der Schuldner und das Pfänden beweglicher Gegenstände.

Wichtig ist, dass die Vollstreckungsbediensteten hoheitlich tätig werden, weswegen z.B. ein von einem Schuldner ausgesprochenes Hausverbot jederzeit durch einen einfach zu erwirkenden Gerichtsbeschluss ("Türöffnungs- und Durchsuchungsbeschluss") aufgehoben werden kann.

Der Innendienst

Aufgabe des Innendienstes ist es vor allem, Forderungspfändungen durchzuführen. Allgemein bekannt sind dabei die Lohn- und Kontenpfändung.

Häufig durchgeführt wird auch die Mietpfändung sowie die Pfändung von Ansprüchen aus Rechnungen.

Ferner gehört zu den Aufgaben des Innendienstes die Zwangsversteigerung von Grundstücken und die Einleitung von Insolvenzverfahren.

Modalitäten

Zahlungsart

  1. Überweisung
  2. in Bar

Benötigte Unterlagen

  • Kassenzeichen
  • Mahnbescheid
  • Zahlungsaufforderung

Besonderheiten

Bringen Sie bitte unbedingt die Unterlagen mit, zu denen Sie Fragen haben.

Unsere Bankverbindungen

Sparkasse Vorpommern

IBAN: DE96 1505 0500 0000 0001 91

BIC: NOLADE21GRW

Sparkasse Uecker-Randow

IBAN: DE81 1505 0400 3110 0000 58

BIC: NOLADE21PSW

Gläubiger-Identifikationsnummer: DE11ZZZ00000202986

Wenn Sie jetzt von den Vorteilen des Bankeinzugsverfahrens überzeugt sind, sollten auch Sie Ihre Zahlungen per Lastschrift einziehen lassen.

Bürgertelefon zum Corona-Virus: 03834 8760-2300
Montag-Freitag 08:00-16:00 Uhr
Unternehmerhotline 03834 8760-2500
Montag-Freitag 08:00-16:00 Uhr

Aktuelles zum CORONA-Virus