Zum Aktivieren des Google-Übersetzers bitte klicken. Wir möchten darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Google übermittelt werden.
Mehr Informationen zum Datenschutz

PM-Archiv

Seiteninhalt
09.07.2024

Zukunft der Evangelischen Nikolaischule in Pasewalk gesichert

In einer wegweisenden und intensiven Zusammenarbeit haben die Schulstiftung der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Norddeutschland, der Landkreis Vorpommern-Greifswald und die Stadt Pasewalk einen bedeutenden Schritt unternommen, um die Zukunft der Evangelischen Nikolaischule und damit die Bildungsangebote für Pasewalk und die umliegenden Gemeinden langfristig zu sichern.

''Die Bildungspluralität am Standort Pasewalk ist mit unserer Vereinbarung sichergestellt'', betont Landrat Michael Sack. ''Wir können den Familien in Pasewalk und Umgebung weiterhin die Wahl zwischen den unterschiedlichen Schulen und Bildungskonzepten für ihre Kinder ermöglichen.'' Die Evangelische Schule bleibt somit eine feste Institution der Bildungslandschaft in der Stadt Pasewalk. 

Grafik Zukunft der Evangelischen Nikolaischule in Pasewalk gesichert
Grafik Zukunft der Evangelischen Nikolaischule in Pasewalk gesichert

''Pasewalk entwickelt sich in den letzten Jahren sehr gut. Aufgrund der Industrieansiedlungen und einer attraktiven Stadtentwicklung ziehen immer neue Familien zu. Um die Attraktivität unserer Stadt zu stärken, sind gut aufgestellte Schulen ein wichtiger Standortvorteil'', so Danny Rodewald, Bürgermeister von Pasewalk.

Der Mietvertrag zwischen der Schulstiftung der Nordkirche und dem Landkreis für die derzeitigen Räumlichkeiten der Nikolaischule läuft zum 31. Juli 2025 aus. Bisher teilt sich die Schule das Gebäude mit dem Gymnasium Pasewalk. In den vergangenen Jahren hat die Schulstiftung in kontinuierlicher Zusammenarbeit mit der Stadt und dem Landkreis verschiedene Optionen geprüft, um die Fortführung der Evangelischen Nikolaischule an einem anderen Ort sicherzustellen. Leider konnte bislang aufgrund sich ändernder Voraussetzungen in der Bildungslandschaft und -politik sowie in der Bau- und Schulplanung keine endgültige Lösung gefunden werden.

Die Stadt Pasewalk hat nun eine wegweisende Entscheidung getroffen und plant den Bau einer neuen Grundschule mit Orientierungsstufe. Dies eröffnet die Möglichkeit, die derzeitige Grundschule Mitte nach Fertigstellung als neue Heimat für die Evangelische Nikolaischule Pasewalk zu nutzen. Der im Dezember 2023 unterzeichnete Kaufvertrag ermöglicht beiden Vertragsparteien - die Stadt Pasewalk und die Schulstiftung der Nordkirche -, den Schulbetrieb der Nikolaischule in den neuen Räumlichkeiten ab 1.8.2028 fortzuführen.

Aufgrund der Tatsache, dass die Fertigstellung des neuen Schulkomplexes einige Jahre in Anspruch nehmen wird, ist eine Übergangslösung nach Ablauf des bestehenden Mietvertrages unabdingbar.  ''Auch diese essenzielle Thematik konnte in Kooperation mit dem Landkreis pragmatisch gelöst werden'', unterstreicht Gunther Wiese, kaufmännischer Vorstand der Schulstiftung. ''Die Mietvertragsverlängerung bis zum Einzug in die Grundschule Mitte bringt Sicherheit und Vertrauen, insbesondere für die Eltern, die Schülerinnen und Schüler und für das gesamte Schulteam.''

In der Übergangsphase können bereits erforderliche Umbaumaßnahmen im Gebäude der Grundschule Mitte durchgeführt werden, um die Umzugszeit zu minimieren.

''Die Schulstiftung der Nordkirche möchte ihre aufrichtige Dankbarkeit gegenüber dem Landrat, dem Bürgermeister, dem Schulleiter und dem gesamten Schulteam ausdrücken. Ihr Wohlwollen, ihre Unterstützung und ihr Mut bei der Bewältigung der neuen Herausforderungen sind von unschätzbarem Wert und ermöglichen es uns, unseren Bildungsauftrag weiterhin mit Verantwortung und Leidenschaft zu erfüllen'', so die Vorstände der Schulstiftung Kai Gusek und Gunther Wiese.

Seite zurück