Zum Aktivieren des Google-Übersetzers bitte klicken. Wir möchten darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Google übermittelt werden.
Mehr Informationen zum Datenschutz

PM-Archiv

Seiteninhalt
09.09.2020

Qualifizierung Kitaleitungen: VHS und Jugendamt arbeiten zusammen

228 Unterrrichtseinheiten in einem Jahr

Das Jugendamt des Landkreises Vorpommern-Greifswald und die Kreisvolkshochschule haben erstmals gemeinsam eine Qualifizierung für Kitaleiterinnen und -leiter im Dörphus in Stolpe auf die Beine gestellt.

Kita-Qualifizierung 2020 © Anke Radlof / LK VG
Kita-Qualifizierung 2020 © Anke Radlof / LK VG

„Ich freue mich, dass wir als Volkshochschule eine hausinterne Qualifizierung organisieren und umsetzen können“, so die Leiterin der Volkshochschule am Standort Anklam, Andrea Jager. „Damit entlasten wir das Jugendamt, das diese Weiterbildung bisher in Eigenregie durchgeführt hatte.“

Mit dabei sind 14 Kitaleiterinnen und -leiter. Ziel dieser Qualifizierung ist die Vermittlung von Fachwissen in verschiedenen Themenbereichen. Neben pädagogisch-konzeptionellem Wissen müssen Leitungskräfte auch immer mehr über Kenntnisse in der Betriebsführung einer Kita verfügen. „Unsere Kitaleiterinnen und -leiter haben die Aufgabe, den Betrieb am Laufen zu halten. Sie bilden die Verbindung zwischen dem Fundament und dem Dach, sind Sprachrohr der Kita und Ansprechpartner für alle“, betont Sozialdezernentin Karina Kaiser. „Um dafür fit zu sein und genügend Handwerkszeug mitzubringen, welches das Kindertagesförderungsgesetz Mecklenburg-Vorpommern fordert, hat der Landkreis Vorpommern-Greifswald diese Qualifizierung initiiert – nun schon zum sechsten Mal, diesmal mit tatkräftiger Unterstützung der VHS, worüber wir sehr dankbar sind.“

Neben Anregungen, Erfahrungsaustausch und vielfältigen andere Methoden der Wissensvermittlung werden die Teilnehmerinnen und Teilnehmer fachliche und soziale Kompetenzen erwerben und ihr persönliches Können erweitern und stärken. Dazu gehören Mitarbeiterführung und -motivation, das Beherrschen und der Umgang mit rechtlichen Grundlagen, die Entwicklung von Qualitätsprozessen und deren Sicherung, die Partizipation im Hinblick auf die Eltern, die Kinder und das Team, das Gestalten von Organisationsabläufen, das Beherrschen von verwaltungstechnischen Aufgaben und in diesem Bereich auch der Umgang mit Medien. Darüber hinaus geht es darum, die eigene Rolle zu reflektieren und neue Impulse zu setzen.

Die Qualifizierung dauert ein Jahr und umfasst 228 Unterrichtseinheiten. Neun Dozenten sind dabei. Aktuell gibt es im Landkreis Vorpommern-Greifswald 194 Kindertagesstätten und damit entsprechend auch 194 Leiterinnen und Leiter.

Kita-Qualifizierung Stolpe 2020 © Anke Radlof / LK VG
Kita-Qualifizierung Stolpe 2020 © Anke Radlof / LK VG

Seite zurück

Für Reiserückkehrer aus Risikogebieten*

besteht gemäß geltender Quarantäneverordnung eine Absonderungs- und Meldepflicht. Bitte melden Sie sich zur Abstimmung weiterer Schritte (Testpflicht/Quarantäne) bei unserem Bürgertelefon. Nutzer der Corona-Warn-App, die die Risikowarnung "Erhöhtes Risiko" erhalten haben, melden sich bitte ebenfalls dort.

Bürgertelefon unter 03834 8760-2300
E-Mail: corona@kreis-vg.de
Montag, Dienstag, Donnerstag: 08:00-16:00 Uhr
Mittwoch, Freitag: 08:00-12:00 Uhr

*) Die Einstufung internationales Risikogebiet erfolgt durch das Bundesministerium für Gesundheit, das Auswärtige Amt und das Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat und wird durch das Robert-Koch-Institut auf der Internetseite https://www.rki.de/covid-19-risikogebiete veröffentlicht.

Gebiete mit erhöhter COVID-Aktivität in Deutschland (inländische Risikogebiete) werden auf der Internetseite des Landesamtes für Gesundheit und Soziales M-V (https://www.lagus.mv-regierung.de/Gesundheit/InfektionsschutzPraevention/Daten-Corona-Pandemie) veröffentlicht.

Aktuelles zum CORONA-Virus