Zum Aktivieren des Google-Übersetzers bitte klicken. Wir möchten darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Google übermittelt werden.
Mehr Informationen zum Datenschutz

PM-Archiv

Seiteninhalt
15.10.2020

Mehrere Einrichtungen in Greifswald durch Kontakte von mit Corona infizierten Menschen betroffen

Testung von mehreren Hundert Personen erforderlich

In Greifswald sind mehrere Einrichtungen durch Kontakte von Menschen betroffen, die sich nachweislich mit dem Corona-Virus angesteckt haben.

Corona Welt Miroslava Chrienova by Pixabay
Corona Welt
Miroslava Chrienova by Pixabay


Die Kontaktnachverfolgungs-Teams der Kreisverwaltung hatten gestern bis in die späten Abendstunden durchgearbeitet und konnten dabei folgende Einrichtungen identifizieren:
Betroffen sind demnach die Tanzschule „Cheerleading“, die Grundschule Käthe-Kollwitz, der Hort der Grundschule, die Kita „Kleine Entdecker“ sowie ein Tanzkurs der Greifswalder Musikschule.

Nach diesen Erkenntnissen wurden die Eltern der Kinder, welche diese Einrichtungen besuchen, umgehend informiert. Dies erfolgt in enger Zusammenarbeit zwischen Landkreis und den jeweiligen Leitungen der Institutionen.
Zeitgleich arbeiten die Kolleginnen und Kollegen in der Nachverfolgung beim Kreis weiter, um alle Menschen, die Kontakt hatten, zu ermitteln.
Für diese wurde durch das Gesundheitsamt umgehend eine häusliche Quarantäne verhängt.
Auf Grundlage der ermittelten Kontakte werden am morgigen Freitag mehrere Hundert Personen abgestrichen. Die Betroffenen wurden bereits informiert.
Mit den Testergebnissen aus dem beauftragten Labor wird am Sonnabend und Sonntag gerechnet.

Der Landkreis hat zudem damit begonnen, das Bürgertelefon personell zu verstärken.
Wie bei den Nachverfolgungs-Teams arbeiten die Kolleginnen und Kollegen als Reaktion auf das erhöhte Anrufaufkommen wieder im Schichtbetrieb.
Das Bürgertelefon (03834 8760-2300, E-Mail: corona@kreis-vg.de) ist ab sofort wieder an sieben Tagen in der Woche erreichbar, nämlich auch am Sonnabend und Sonntag jeweils von 10:00 Uhr bis 14:00 Uhr.

Seite zurück

Für Reiserückkehrer aus Risikogebieten*

besteht gemäß geltender Quarantäneverordnung eine Absonderungs- und Meldepflicht. Bitte melden Sie sich zur Abstimmung weiterer Schritte (Testpflicht/Quarantäne) bei unserem Bürgertelefon. Übersenden Sie zur Kontaktaufnahme bitte das nachstehende Formular. 

Merkblatt zum Verhalten bei Quarantäne

Nutzer der Corona-Warn-App, die die Risikowarnung "Erhöhtes Risiko" erhalten haben, melden sich bitte ebenfalls dort.

Bürgertelefon unter 03834 8760-2300
E-Mail: corona@kreis-vg.de
Montag bis Freitag: 08:00-16:00 Uhr
Sonnabend und Sonntag: 10:00-14:00 Uhr

Das Abstrichzentrum des Landkreises Vorpommern-Greifswald am Standort Pasewalk der Kreisverwaltung, An der Kürassierkaserne 9, ist von Montag bis Sonntag von 09:00 Uhr bis 16:00 Uhr geöffnet.

Das Abstrichzentrum der Universitätsmedizin Greifswald, Fleischmann Straße 8, 17489 Greifswald öffnet von Montag bis Freitag von 10:00 bis 14:00 Uhr (medizinisches Personal: 9-14 Uhr) und  Sonnabend und Sonntag von 10:00 bis 12:00 Uhr.

*) Die Einstufung internationales Risikogebiet erfolgt durch das Bundesministerium für Gesundheit, das Auswärtige Amt und das Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat und wird durch das Robert-Koch-Institut auf der Internetseite https://www.rki.de/covid-19-risikogebiete veröffentlicht.

Gebiete mit erhöhter COVID-Aktivität in Deutschland (inländische Risikogebiete) werden auf der Internetseite des Landesamtes für Gesundheit und Soziales M-V (https://www.lagus.mv-regierung.de/Gesundheit/InfektionsschutzPraevention/Daten-Corona-Pandemie) veröffentlicht.

Aktuelles zum CORONA-Virus