Zum Aktivieren des Google-Übersetzers bitte klicken. Wir möchten darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Google übermittelt werden.
Mehr Informationen zum Datenschutz

PM-Archiv

Seiteninhalt
09.06.2021

Impfzentren des Kreises überspringen die Marke von 100.000 Impfungen

Landrat Sack: Könnten bei höherer Impfstoffmenge wesentlich mehr impfen

Die Impfzentren des Landkreis Vorpommern-Greifswald haben am heutigen Tage die Marke von 100.000 Impfungen übersprungen.

Corona-Impfung
Corona-Impfung

Von den exakt 100.079 Immunisierungen entfallen 62.174 auf Erstimpfungen und 37.905 auf Zweitimpfungen (Stand 09.06.2021, 11 Uhr).

"Diese Teamleistung wurde in den beiden Impfzentren Greifswald und Pasewalk, den Impfaußenstellen Anklam, Koserow und Loitz sowie von mobilen Teams und im Rahmen von Sonderimpfaktionen gemeinsam erbracht", sagte Landrat Michael Sack.
Er bedankte sich bei allen Helfern von Bundeswehr, DRK, THW, DLRG, ASB, Universitäts- und Hansestadt Greifswald sowie Universitätsmedizin Greifswald für den mittlerweile Monate währenden engagierten Einsatz.
"Ich freue mich, dass wir diese Wegmarke ausschließlich mit unseren eigenen Strukturen des kreislichen Impfmanagements erreicht haben", sagte der Landrat. Ein Wermutstropfen sei dennoch die Tatsache, dass Kreis und Partner in Impfzentren und Außenstellen wesentlich mehr Menschen hätten impfen können, wenn nur genügend Impfstoff zur Verfügung gestanden hätte.
"Unsere Strukturen sind dafür ausgelegt, in einer Woche rund 15.000 Menschen zu impfen", sagte Sack.

In jüngster Vergangenheit hatte der Kreis wiederholt unter Leitung von Kreisimpfmanager Dr. Timm Laslo an einem Tag deutlich über 2.000 Impfungen verabreicht und damit die Leistungsfähigkeit seines Impfmanagements unter Beweis gestellt. Zurzeit führt der Kreis fast ausschließlich Zweitimpfungen durch, da für seine Zentren nur vergleichsweise wenig Impfdosen angeliefert werden.

In der Gesamtzahl der Impfungen des Kreises nicht enthalten sind die Impfungen, welche in Krankenhäusern und von niedergelassenen Ärzten verabreicht wurden. Krankenhäuser und niedergelassene Ärzte impfen eigenständig, beziehungsweise in Regie der Kassenärztlichen Vereinigung und werden vom Land über einen vom Kreis völlig unabhängigen Verteilstrang mit Impfdosen versorgt. Die Gesamtzahl der Impfungen für das Gebiet des Landkreises, zu dem die niedergelassenen Ärzte mit großem Engagement beigetragen haben, dürfte noch wesentlich höher liegen und wäre sicherlich interessant. Die Anzahl der so verimpften Dosen sind dem Kreis aber leider nicht bekannt.

Seite zurück

Alle aktuellen Informationen zur Corona-Lage finden Sie hier.

Bürgertelefon des Landkreises Vorpommern-Greifswald

03834 8760-2300 +++ E-Mail: corona@kreis-vg.de +++ Montag bis Freitag 08:00-16:00 Uhr;

Sonnabend und Sonntag 08:00-12:00 Uhr

Sollten alle Leitungen belegt sein, haben Sie bitte etwas Geduld oder übermitteln Sie uns Ihr Anliegen per E-Mail: corona@kreis-vg.de!

Melde- und Mitwirkungspflicht für positiv getestete Personen und ihre Kontaktpersonen:

  • gemäß Allgemeinverfügung vom 11. Mai 2021
  • hier finden Sie alle erforderlichen Informationen und Auflagen für Betroffene und Beteiligte

Senden Sie das Formular bitte an hygiene@kreis-vg.de.

Dokumente und Hinweise zur Quarantäne