Zum Aktivieren des Google-Übersetzers bitte klicken. Wir möchten darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Google übermittelt werden.
Mehr Informationen zum Datenschutz

PM-Archiv

Seiteninhalt
30.12.2020

Geflügelpest in einer Tierhaltung in Wusterhusen: 150 Tiere mussten getötet werden

In einer Geflügelhaltung in Wusterhusen ist die Vogelgrippe ausgebrochen. Der Tierhalter hatte zunächst bemerkt, dass einige Tiere krank beziehungsweise verendet waren. Daraufhin hatte er das Veterinäramt informiert. Die Untersuchung ergab, dass das  Geflügel mit dem hochpathogenen Influenza A Virus des Subtyps H5N8 infiziert war. Rund 150 Hühner, Enten, Puten, Gänse, Fasane und Perlhühner mussten aus Seuchenschutzgründen getötet werden.

Um den betroffenen Hof wurden ein Sperrbezirk und ein Beobachtungsgebiet eingerichtet. Welche Maßnahmen sich daraus ergeben, ist in der aktuellen Tierseuchenverfügung festgelegt. 

Geflügelpest
Geflügelpest

Das Veterinäramt weist in diesem Zusammenhang alle Geflügelhalter im Landkreis daraufhin, wachsam zu sein und sich bei Verdacht auf Erkrankung im Geflügelbestand an das Veterinäramt zu wenden. Bereits im November wiesen die Expertinnen und Experten vom Friedrich-Loeffler-Institut darauf hin, dass die Gefahr durch die Vogelgrippe nur scheinbar zurückgehe. So könnte das Virus noch immer still Wildvögel infizieren und auch später noch in Tierhaltungen eingetragen werden. Die Gefahr eines Eintrages in Geflügelpopulationen werde weiterhin als hoch eingeschätzt.

Seite zurück

Alle aktuellen Informationen zur Corona-Lage finden Sie hier.

Bürgertelefon des Landkreises Vorpommern-Greifswald

03834 8760-2300 +++ E-Mail: corona@kreis-vg.de +++ Montag bis Freitag 08:00-16:00 Uhr;

Sonnabend und Sonntag 08:00-12:00 Uhr

Sollten alle Leitungen belegt sein, haben Sie bitte etwas Geduld oder übermitteln Sie uns Ihr Anliegen per E-Mail: corona@kreis-vg.de!

Melde- und Mitwirkungspflicht für positiv getestete Personen und ihre Kontaktpersonen:

  • gemäß Allgemeinverfügung vom 9. Dezember 2020
  • hier finden Sie alle erforderlichen Informationen und Auflagen für Betroffene und Beteiligte

Senden Sie das Formular bitte an hygiene@kreis-vg.de.

Melde- und Quarantänepflicht für Reiserückkehrer/Einreisende aus Risikogebieten:

Selbstmeldung für Reiserückkehrer

für Einreisende/Rückreisende zur Abstimmung aller erforderlichen Maßnahmen.

Mehr Informationen stehen hier bereit.

Dokumente und Hinweise zur Quarantäne