Zum Aktivieren des Google-Übersetzers bitte klicken. Wir möchten darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Google übermittelt werden.
Mehr Informationen zum Datenschutz

PM-Archiv

Seiteninhalt

Der Schnee kann kommen: Winterdienst im Landkreis Vorpommern-Greifswald jederzeit einsatzbereit

Winterdienst © Anke Radlof / LK V-G
Winterdienst © Anke Radlof / LK V-G

»Wir sind einsatzbereit«, betont Henrik Friedrich von der Straßenmeisterei des Landkreises Vorpommern-Greifswald. »Die Einsatzfahrzeuge sind in den vergangenen Wochen auf Vordermann gebracht worden, fast 300 Tonnen Salz sind in unseren Silos in Anklam und Behrenhoff eingelagert, und die Schneefräsen liegen für die Montage bereit.« Auch der Dienstplan für die kommenden Wochen ist geschrieben, die Schichten sind eingeteilt. »Wir haben das Wetter jederzeit im Blick. Der Winter kann kommen«, sagt Friedrich.

Insgesamt bewirtschaftet die Kreisstraßenmeisterei 370 Kilometer Straße mit vier eigenen Fahrzeugen und sechs vertraglich gebundenen Winterdienstfahrzeugen. Das Einsatzgebiet umfasst die Kreisstraßen im ehemaligen Kreis Ostvorpommern – ausgenommen die Insel Usedom und die Hansestadt Greifswald – sowie den Bereich Loitz und Jarmen.

Im gesamten Landkreis Vorpommern-Greifswald ist der Winterdienst auf 800 Kilometern "Kreisstraße" unterwegs. Neben den rund 370 Kilometern Fahrbahn, die von der Kreisstraßenmeisterei bewirtschaftet werden, werden weitere 430 Kilometer in Auftragsverwaltung von Straßenmeistereien des Landes beziehungsweise des Bundes abgefahren, kontrolliert und beräumt. Die Straßenmeistereien befinden sich in Helmshagen bei Greifswald, in Zempin auf der Insel Usedom, in Anklam, in Eggesin und in Pasewalk.

Seite zurück

Bürgertelefon zum Corona-Virus: 03834 8760-2300
Montag-Freitag 08:00-16:00 Uhr
Unternehmerhotline 03834 8760-2500
Montag-Freitag 08:00-16:00 Uhr

Aktuelles zum CORONA-Virus