Zum Aktivieren des Google-Übersetzers bitte klicken. Wir möchten darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Google übermittelt werden.
Mehr Informationen zum Datenschutz

Dienstleistungen

Seiteninhalt

Dienstleistungen

A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z   Alle

Fleischhygiene

Trichinenuntersuchung im Landkreis Vorpommern-Greifswald

Die Trichinenuntersuchung ist Teil der Schlachttier- und Fleischuntersuchung bei untersuchungspflichtigen Schlachttieren und bei untersuchungspflichtigem Haarwild.

Abgabestellen

Die Abgabe der Trichinenproben ist an folgenden Stellen möglich:

  • Gebäude des Landkreises – Demminer Str. 71-74, 17389 Anklam
    Direkt im Labor (Kellereingang) bzw. im Briefkasten am Haupttor
  • Gebäude des Landkreises, Kürassierkaserne 9, 17309 Pasewalk
    Im Veterinär- und Lebensmittelüberwachungsamt bzw. Briefkasten an der Giebelseite
  • Regionalstandort des Veterinär- und Lebensmittelüberwachungsamtes – Feldstr. 85 a, 17489 Greifswald
    Im Amt bzw. im Briefkasten am Gebäude
  • Veterinär- und Lebensmittelüberwachungsamt, Bluthsluster Str. 5 b, 17389 Anklam
    Im Amt bzw. im Briefkasten am Gebäude
  • Forstamt - Anklamer Str. 10, 17358 Torgelow - Briefkasten
  • Friedensstr. 10, 17126 Jarmen - Briefkasten
  • Dorfstr. 43, 17419 Korswandt - Briefkasten
  • Anklamer Str. 9a, 17406 Usedom - großer weißer Briefkasten

Untersuchungsstellen

  • Labor in der Demminer Straße 71 - 74, 17389 Anklam
    Tel.: 03834 8760-3832
    Fax: 03834 8760-9091
    Untersuchung - Montag bis Freitag ab 10 Uhr
  • Labor in der Kürassierkaserne 9, 17309 Pasewalk
    Tel.: 03834 8760-3821
    Fax: 03834 8760-93821
    Untersuchung- Dienstag ab 14 Uhr, Donnerstag ab 9 Uhr

Wichtige Hinweise

Zur Untersuchung werden mindestens 10 g Muskelfleisch jeweils aus dem Zwerchfell und Vorderlauf benötigt.

Wichtig ist der Vermerk einer Telefonnummer, damit der Besitzer im positiven Fall so schnell wie möglich benachrichtigt werden kann.

Wer den Ursprungsschein nicht selbst abholt, sollte einen adressierten und frankierten Rückumschlag beifügen.

Die Gebühr für die Untersuchung beträgt

  • pro Wildschweinprobe bis 15 kg ausgeweidetes Körpergewicht 2,00 €
  • pro Wildschweinprobe ab 15 kg ausgeweidetes Körpergewicht 7,00 €.

Die Proben sollten frisch sein und in Alufolie oder Frischhaltefolie, getrennt vom Wildursprungsschein, dem Briefumschlag und der Gebühr, verpackt werden.

Proben, die bis zum Untersuchungsbeginn vorliegen, werden am gleichen Tag untersucht. Für Proben, die später gebracht werden, erfolgt die Untersuchung am Folgetag.

Kontakt

39 Veterinär- und Lebensmittelüberwachungsamt (Standort Anklam)

Bluthsluster Straße 5 b
Standort Anklam
17389 Anklam

03834 8760-3801
03834 8760-9019
E-Mail


39 Veterinär- und Lebensmittelüberwachungsamt (Standort Pasewalk)

An der Kürassierkaserne 9
Standort Pasewalk
17309 Pasewalk

03834 8760-3820
03834 8760-93820
E-Mail


39 Veterinär- und Lebensmittelüberwachungsamt (Standort Greifswald)

Feldstraße 85 a
Standort Greifswald
17489 Greifswald

03834 8760-3801
03834 8760-9019
E-Mail

Für Reiserückkehrer aus Risikogebieten*

besteht gemäß geltender Quarantäneverordnung eine Absonderungs- und Meldepflicht. Bitte melden Sie sich zur Abstimmung weiterer Schritte (Testpflicht/Quarantäne) bei unserem Bürgertelefon. Übersenden Sie zur Kontaktaufnahme bitte das nachstehende Formular. 

Merkblatt zum Verhalten bei Quarantäne

Nutzer der Corona-Warn-App, die die Risikowarnung "Erhöhtes Risiko" erhalten haben, melden sich bitte ebenfalls dort.

Bürgertelefon unter 03834 8760-2300
E-Mail: corona@kreis-vg.de
Montag bis Freitag: 08:00-16:00 Uhr
Sonnabend und Sonntag: 10:00-14:00 Uhr

Das Abstrichzentrum des Landkreises Vorpommern-Greifswald am Standort Pasewalk der Kreisverwaltung, An der Kürassierkaserne 9, ist von Montag bis Sonntag von 09:00 Uhr bis 16:00 Uhr geöffnet.

Das Abstrichzentrum der Universitätsmedizin Greifswald, Fleischmann Straße 8, 17489 Greifswald öffnet von Montag bis Freitag von 10:00 bis 14:00 Uhr (medizinisches Personal: 9-14 Uhr) und  Sonnabend und Sonntag von 10:00 bis 12:00 Uhr.

*) Die Einstufung internationales Risikogebiet erfolgt durch das Bundesministerium für Gesundheit, das Auswärtige Amt und das Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat und wird durch das Robert-Koch-Institut auf der Internetseite https://www.rki.de/covid-19-risikogebiete veröffentlicht.

Gebiete mit erhöhter COVID-Aktivität in Deutschland (inländische Risikogebiete) werden auf der Internetseite des Landesamtes für Gesundheit und Soziales M-V (https://www.lagus.mv-regierung.de/Gesundheit/InfektionsschutzPraevention/Daten-Corona-Pandemie) veröffentlicht.

Aktuelles zum CORONA-Virus