Hilfsnavigation

Nachtschicht
© Henry Beiermann / LK V-G 

Lebenswerte Regionen zwischen Usedom und Berlin

Die Erarbeitung Regionaler Entwicklungskonzepte (REK) erfolgt mit dem Ziel, strukturpolitisch besonders bedeutsame Handlungsfelder und Entwicklungsschwerpunkte einer Region herauszustellen und mit Hilfe zukunftsfähiger Leitlinien wirtschaftliche, soziale und kulturelle Perspektiven für die Entwicklung der Gesamtregion zu entwerfen.

Die REK der Altkreise Ostvorpommern und Uecker-Randow wurden unter Einbeziehung einer Vielzahl interessierter regionaler und lokaler Akteure im sogenannten „bottom-up“-Prinzip erarbeitet. Die REK sind ausgewogene und tragfähige Konzepte über deren Umsetzung Konsens besteht.

Ziel der Verwaltung ist es, für den im Jahr 2011 neu gebildeten Landkreis Vorpommern-Greifswald ein einheitliches REK unter Beachtung der vorhandenen Potenziale und Kompetenzen der Teilregionen aufzustellen.

Die Konzepte im Einzelnen:

Regionales Entwicklungskonzept (REK) für den Landkreis Ostvorpommern(September 2008) Teil I

Regionales Entwicklungskonzept (REK) für den Landkreis Ostvorpommern(September 2008) Teil II

Regionales Entwicklungskonzept (REK) für den Landkreis Uecker-Randow (Dezember 2002)

Regionales Entwicklungskonzeptes (REK) für den Landkreis Uecker-Randow (Juni 2004) 1. Fortschreibung