Hilfsnavigation

Ausritt im Herbst
© Rainer Sturm / PIXELIO 

Netzwerkkonferenz Reittourismus

Am 07.06.2018 fand in Anklam die Netzwerkkonferenz Reittourismus statt, die gleichzeitig den Abschluss des durch den Europäischen Sozialfonds geförderten und vom Landkreis getragenen Projektes „"Netzwerk Reittourismus im Landkreis Vorpommern-Greifswald" markiert.


Vor dem offiziellen Programmbeginn hatten die etwa 30 Teilnehmer Gelegenheit sich bei einem Snack und einer Tasse Kaffee untereinander auszutauschen, was auch intensiv genutzt wurde.

Auf dem Programm standen Präsentationen zum Projektstand, zur Ausweisung von Reitwegen und zur Nutzung der Webseite reiten.vorpommern.de, die durch das Projekt in enger Kooperation mit dem Tourismusverband Vorpommern e.V. als Unterseite auf dem regionalen Tourismusportal vorpommern.de realisiert wurde und stetig weiterentwickelt werden soll.

Alle reittouristischen Anbieter im Landkreis sind aufgefordert sich in Form eines sogenannten POI-Basiseintrages auf dem Tourismusportal einzutragen, da dies die Voraussetzung ist, um sich auf der Webseite mit Angeboten und Kontaktdaten präsentieren und eigene Veranstaltungen eintragen zu können. Das Schalten des Basiseintrages ist kostenlos und geschieht über die Datendrehscheibe des Landestourismusverbandes.

Die Reichweite der eingetragenen Veranstaltungen und Angebote geht über das regionale Portal weit hinaus, da verschiedene landesweite Veranstaltungskalender auf die Datendrehscheibe zugreifen. Zur Nutzung der Datendrehscheibe gab es eine Präsentation durch den zuständigen Vertreter des Landestourismusverbandes Mecklenburg-Vorpommern.

Zudem präsentierte die Netzwerkmanagerin für Reittourismus des Landurlaub MV e.V. das landesweite Netzwerk Pferdetourismus, das unter anderem Lobbyarbeit für eine Liberalisierung des Reitrechtes in Mecklenburg-Vorpommern betreibt. Lebhafte Diskussionen gab es vor allem zur Reitwegeausweisung, die aufgrund der vielen betroffenen Parteien und der daraus resultierenden unterschiedlichen Interessen ein komplizierter und mehrstufiger Prozess ist.

Aktuell wird in den Amtsbereichen Usedom-Süd und Löcknitz-Penkun von engagierten Gemeinden und Vertretern der Reiterschaft mit Unterstützung des Landkreises an einer Ausweisung von Reitwegen gearbeitet.

Mit dem Auslaufen des Projektes soll das Thema Reittourismus nicht von der Agenda des Landkreises verschwinden. Es ist geplant dieses Thema dauerhaft im Amt für Wasserwirtschaft und Kreisentwicklung zu platzieren und auch personell abzusichern.

ihr kontakt

70.1 SG Kreisentwicklung/ Wirtschaftsförderung
SBin Tourismus
Mühlenstraße 18 e
17389 Anklam
Telefon:  03834 8760-3113
Fax:  03834 8760-93113
E-Mail:  martina.sauck@kreis-vg.de
Raum:  206