Hilfsnavigation

Haffküste
© Henry Beiermann / LK V-G 

Mobile Beratung im Landkreis: Experten informieren zu Diebstahlschutz und Einbruchssicherung

Wohnungseinbrüche gerade jetzt in der Urlaubszeit, der Diebstahl von Landmaschinen, Bootsmotoren und Feuerwehrtechnik führen im Landkreis Vorpommern-Greifswald, vor allem in der Grenzregion, häufig zur Verunsicherung in der Bevölkerung.


Vor diesem Hintergrund weisen der Präventionsrat des Landkreises Vorpommern-Greifswald, die Polizeiinspektion Anklam und das CJD Insel Usedom-Zinnowitz auf die Möglichkeit zur mobilen kriminalpolizeilichen Beratung hin. Bürgerinnen und Bürger, Unternehmen, Verbände und Organisationen haben die Möglichkeit, sich zu Einbruchssicherung und Diebstahlschutz, beispielsweise mit künstlicher DNA direkt vor Ort von Experten beraten zu lassen – kostenlos, flexibel und neutral.

Die Beamten der kriminalpolizeilichen Beratungsstelle kommen mit dem Beratungsmobil zum privaten Wohnhaus, zur Firma oder zum Vereinsgebäude und nehmen auf Wunsch Gebäude, Lagerhallen oder Garagen unter die Lupe, zeigen Schwachstellen auf und geben Empfehlungen zum Einbruchsschutz – ausgerichtet auf die örtliche Gegebenheit.

Polizeihauptmeister Uwe Schwerin am Beratungsmobil

© Anke Radlof / LK V-G

Das Beratungsmobil ist ein weißer optisch neutral gehaltener Transporter, in dem Muster, Modelle und Anschauungsmaterial bereit gehalten werden. Zudem informieren die Fachleute von der Polizei über alle Fakten – von Methoden der Einbrecher und Diebe über das Sicherheitsempfinden bis hin zur individuell möglichen Diebstahlsicherung.

Zusätzlich zur mobilen Beratung:

Polizeihauptmeister Uwe Schwerin wird als Fachmann der Kriminalpolizeilichen Beratungsstelle der Polizeiinspektion Anklam künftig jeweils

  • am ersten Dienstag im Monat in Heringsdorf,
  • am zweiten Dienstag im Monat in Löcknitz bzw. Pasewalk und
  • am dritten Dienstag im Monat in Greifswald
immer in der Zeit von 9.30 Uhr bis 12.30 Uhr in den Polizeidienststellen Sprechstunden durchführen. Sollten andere oder längere Sprechzeiten, schon aus Sicht der Berufstätigen, notwendig werden, wird das zeitnah geschehen.

Wer sich für eine kriminalpolizeiliche mobile Beratung interessiert, kann sich gern bei der Beratungsstelle der Polizeiinspektion Anklam melden und einen Termin absprechen. Die Telefonnummer ist 03971 2513506. Per Email ist eine Terminvereinbarung unter kbs-anklam@t-online.de möglich.