Hilfsnavigation

Haffküste
© Henry Beiermann / LK V-G 

Erfahrungsaustausch von Präventionsrat Vorpommern-Greifswald und Polizei mit Kollegen aus Nachbarlandkreis Vorpommern-Rügen

Die Präventionsräte der Landkreise Vorpommern-Greifswald und Vorpommern-Rügen trafen sich gemeinsam mit der Polizeiinspektion Anklam zu einem Arbeitstreffen in Sachen Prävention. Insbesondere ging es um die Arbeit der Seniorensicherheitsberater.

Seniorensicherheitsberater Stephan Lack aus Greifswald und Harald Brose aus Ueckermünde

Seniorensicherheitsberater – für dieses erfolgreiche Projekt, das der Präventionsrat des Landkreises Vorpommern-Greifswald gemeinsam mit der Polizeiinspektion Anklam ins Leben gerufen hat, sind die beiden ehrenamtlich tätigen pensionierten Polizeibeamten Stephan Lack aus Greifswald und Harald Brose aus Ueckermünde im Landkreis seit Monaten aktiv. Sie beraten in Veranstaltungen Senioren zu zielgruppenorientierten Themen wie Enkeltrickbetrug und Taschendiebstahl. Somit sensibilisieren sie für Gefahrensituationen und stärken das Sicherheitsgefühl der älteren Generation.

Arbeitstreffen Präventionsrat

Mit bisher 29 durchgeführten Präventionsveranstaltungen (Herr Lack 18 und Herr Brose 11 Veranstaltungen), leisten die beiden Pensionäre eine großartige Arbeit und sind mit der Anzahl der Veranstaltungen im gesamten Bundesland Mecklenburg –Vorpommern im Jahrestrend führend. Basierend auf dem positiven Resümee der ersten gemeinsamen Beratung, welche im Vorjahr im Landkreis Vorpommern-Rügen stattfand, möchten sich die Koordinatoren beider Präventionsräte zusammen mit den Präventionsbeamten der Polizeiinspektion Anklam bei den ehrenamtlichen Seniorensicherheitsberatern bedanken.