Hilfsnavigation

Haffküste
© Achim Froitzheim / LK V-G 

Endgültiges Ergebnis der Stichwahl zum Landrat steht fest: Michael Sack (CDU) gewinnt mit 79,5 Prozent der Stimmen

Stichwahl zur Landratswahl 2018

Der Kreiswahlausschuss hat nach seiner Sitzung am heutigen Mittwoch (13. Juni 2018) das endgültige Ergebnis der Landrats-Stichwahl am 10. Juni 2018 für den Landkreis Vorpommern-Greifswald bekanntgegeben. Das teilte Kreiswahlleiter Kurt Rabe im Anschluss mit. »Wir können das vorläufige Wahlergebnis bestätigen. Es gab weder bei der Wahlbeteiligung noch bei der Verteilung der Stimmen Abweichungen«, betont Kurt Rabe.

Damit ist klar: Michael Sack von der CDU hat die Stichwahl mit 79,5 Prozent der Stimmen (38.844) gewonnen und wird der Verwaltung des Landkreises Vorpommern-Greifswald ab Oktober als neuer Landrat vorstehen. Für Gegenkandidat Axel Gerold entschieden sich 10.002 der Wählerinnen und Wähler, das sind 20,5 Prozent der Stimmen.

Insgesamt waren 201.605 Wahlberechtigte am 10. Juni aufgerufen, an die Wahlurnen zu treten. Von dieser Möglichkeiten machten 49.512 Bürgerinnen und Bürger Gebrauch und gaben ihre Stimme in einem der 299 Wahlbüros im Landkreis ab oder wählten per Briefwahl; dafür entschieden sich 14.382 Personen. Die Wahlbeteiligung lag somit bei gerade mal 24,6 Prozent.

Von den 49.512 abgegebenen Stimmen waren 48.846 (98,7 Prozent) gültig und 666 (1,3 Prozent) ungültig.

Wie Kreiswahlleiter Kurt Rabe bestätigte, lief die Wahl am vergangenen Sonntag reibungslos ab. Rund 2.000 Helfer sorgten im gesamten Landkreis dafür, dass die Stimmen zügig ausgezählt waren. »Ich bedanke mich bei allen Helferinnen und Helfern für die im Ehrenamt geleistete Unterstützung, welche bei der Landratswahl gleich zweimal benötigt wurde«, sagte der Kreiswahlleiter. Ehrenamtliche Wahlhelfer, so Rabe, seien für eine lebendige und funktionierende Demokratie äußerst wichtig.