Hilfsnavigation

Haffküste
© Achim Froitzheim / LK V-G 

Einladung zur Podiumsdiskussion über das grenzübergreifende deutsch-polnische Geschichtslehrwerk »Europa - unsere Geschichte«

Der Landkreis Vorpommern-Greifswald veranstaltet gemeinsam mit dem Georg-Eckert-Institut für internationale Schulbuchforschung und dem Historisch-Technischen Museum Peenemünde am 15. Mai eine Schulungs- und Diskussionsveranstaltung zum Projekt eines deutsch-polnischen grenzübergreifenden Geschichtslehrwerks mit dem Titel »Europa – unsere Geschichte«.


Bei dem Lehrwerk, dessen erste beide Bände von insgesamt vier Bänden bereits erschienen sind, handelt es sich um ein Novum. In ihm wird der Versuch unternommen, sich Themen des Geschichtsunterrichts aus einer grenzübergreifenden Perspektive zu behandeln, die den Blick auf die Geschichte der europäischen Regionen jenseits nationaler Sichtweisen lenkt. Besonders in grenzübergreifenden Regionen wie der deutsch-polnischen kann der Geschichtsunterricht von diesem neuen Ansatz profitieren.

Die Schulung soll Lehrkräften aus Mecklenburg-Vorpommern und der grenzübergreifenden Region die Möglichkeit geben, sich mit den ersten beiden Bänden des Geschichtslehrwerks »Europa – Unsere Geschichte« (Von der Ur- und Frühgeschichte bis ins Mittelalter/Neuzeit bis 1815) vertraut zu machen und Möglichkeiten eines transnationalen, deutsche und polnische Perspektiven zugleich berücksichtigenden Unterrichts zu erörtern. Dafür gibt es noch freie Plätze. Anmeldungen sind bis zum 30. April möglich.

Die dann anschließende Podiumsdiskussion, an der Vertreter des Instituts für Qualitätsentwicklung Mecklenburg-Vorpommern, der deutsch-polnischen Schulbuchkommission und Fachdidaktiker teilnehmen, soll die Möglichkeiten der Umsetzung eines solchen Ansatzes in den Geschichtsunterricht in Mecklenburg-Vorpommern und ganz besonders in der Grenzregion beleuchten. Hierzu sind interessierte Bürgerinnen und Bürger herzlich willkommen.

Anmeldung und weitere Informationen: