Hilfsnavigation

Haffküste
© Achim Froitzheim / LK V-G 

Begegnung mit norddeutscher Landschaft: Pommerscher Künstlerbund stellt beim Kreis aus

Gemeinschaftsschau zeigt Naturstudien und Pleinair-Malerei

Nachdem eine ganze Reihe von Künstlern die Räumlichkeiten der Kreisverwaltung in der Greifswalder Feldstraße für Ausstellungen nutzen konnten, erlebt das Landratsamt in Kürze eine Premiere: Der Pommersche Künstlerbund wird eine Gemeinschaftsausstellung mit Werken von 24 Künstlern präsentieren.

Vergehen wie Regentropfen - Acryl

© Peter Kasdorf

Vom 20. Juni bis 14. September 2018 zeigen sie neue Arbeiten aus den letzten Jahren. Vorwiegend wird Malerei zu sehen sein, aber auch Werke aus den Genres Grafik, Fotografie und Kleinplastik sind vertreten. Thematisch geht es vor allem um die Begegnung mit der norddeutschen Landschaft, Küstenstimmungen, Kreidefelsen, Wasser überhaupt spielen eine große Rolle.

Jeder der hier vertretenen Künstler geht seinen eigenen Weg, sich dem Motiv auf seine subjektive Weise anzunähern und es zu interpretieren, hat sein originäres Konzept, seinen künstlerischen Stil und seine spezielle Technik. Die Bandbreite reicht von naturnaher, fotorealistisch anmutender Malerei über Ausdrucksformen des phantastischen Realismus bis zu expressionistischen und verfremdenden Darstellungsweisen.

Wasser - Öl

© Lilo Schlösser

Die Ausstellung lebt von Vielfalt und Individualität, von ihrer Lebendigkeit und ihrem Abwechslungsreichtum. Der Zuschauer findet ästhetischen Genuss darin zu entdecken, wie die unterschiedlichsten künstlerischen Handschriften nebeneinandergesetzt sind und miteinander korrespondieren.

Alljährlich demonstriert der PKB in mehreren thematischen Gemeinschaftsausstellungen seine Verbundenheit mit unserer Region. Eine Mehrzahl der Mitglieder folgt der Traditionslinie, über Naturstudien und Pleinair-Malerei zu einer spannungsvollen Auseinandersetzung mit der heimatlichen Landschaft zu kommen.

Die Eröffnung durch Landrätin Dr. Barbara Syrbe, findet am 20. Juni um 14 Uhr im Landratsamt Greifswald, Feldstraße 85 a statt. Interessierte Besucher sind herzlich eingeladen.