Hilfsnavigation

"Gemeinsam lernen im Grenzgebiet - Geschichte lernen" Deutsch-Polnische Bildungsreise 28.03- 31.03.2017

Schüler/innen des Runge-Gymnasium Wolgast, der Heinrich-Heine-Schule Karlshagen sowie der Europäischen Gesamtschule Insel Usedom gemeinsam mit Schüler/innen des Lyceum Świnoujście (Polen)

Vom 28. bis 31. März 2017 reisten 26 Schüler/innen des Runge-Gymnasium Wolgast, der Heinrich-Heine-Schule Karlshagen sowie der Europäischen Gesamtschule Insel Usedom gemeinsam mit Schüler/innen des Lyceum Świnoujście (Polen) im Rahmen einer Schülerbegegnung nach Warschau.

Um europäische Geschichte überregional und international zu erfahren, besuchten die Schüler/innen dort die Museen »Der Warschauer Aufstand« und »Die Geschichte der polnischen Juden« und nahmen an einer Führung durch das ehemalige Warschauer Ghetto teil.

Organisiert wurde dieses Bildungsfahrt durch das Historisch-Technische Museum Peenemünde, den Landkreis Vorpommern-Greifswald und die Stadt Świnoujście. Das Projektziel war dabei das Geschichtsverständnis der Schüler/innen zu fördern, und die Schulen, Museen und außerschulischen Lernorte mit Bezug zur Geschichte des Ersten und Zweiten Weltkriegs länderübergreifend zu vernetzen, um im Verbund ein qualitativ höheres Niveau in der Bildungsarbeit zu erreichen.

Die Schüler/innen wurden bei Ihrer aktiven Projektarbeit neben Ihren Lehrern auch durch pädagogische Mitarbeiter des Historisch-Technischen Museums Peenemünde und Mitarbeiter des Landkreises Vorpommern-Greifswald begleitet. Durch das Fachpersonal der polnischen Partnermuseen wurde pädagogisches Material für die Schüler/innen erarbeitet. Vermittlungsziele waren dabei die Situation Polens nach dem Ersten Weltkrieg und die Ursachen für den Ausbruch des Zweiten Weltkrieges, sowie der Verlauf und die Folgen des Warschauer Aufstandes.

Mit vielen Eindrücken der gemeinsamen Erlebnisse, neuem Wissen und vielen Ideen traten die Projektteilnehmern am 31.03.2017 die Rückreise in Richtung Insel Usedom an. Ein weiteres gemeinsames Treffen mit einer Nachbereitung ist geplant.

Wir bedanken uns für die Unterstützung und Förderung durch die Landeszentrale für politische Bildung, das Jugendamt und dem Schulverwaltungsamt des Landkreises Vorpommern-Greifswald, die Stadt Świnoujście und den Lions Club Wolgast.

Seite zurück

Quelle: Historisch-Technisches Museum Peenemünde (HTM)