Hilfsnavigation

Willkommensplakat
© Henry Beiermann / LK V-G 

Der Landkreis Vorpommern-Greifswald hilft ...

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

Landrätin Frau Dr. Barbara Syrbe
Landrätin Frau Dr. Barbara Syrbe

© Anke Radlof / LK V-G

der anhaltende Zustrom von Flüchtlingen stellt Verwaltung und Kommunen tagtäglich vor große Herausforderungen. Unseren Landkreis haben in diesem Jahr knapp 1800 Flüchtlinge erreicht, fast 500 kamen allein im September. Es sind Männer, Frauen und Kinder aus Syrien, aus der Ukraine, aus Afghanistan, aus Eritrea, aus Ghana und Albanien. Und egal aus welchen Gründen die Menschen zu uns kommen, wir müssen zusehen, dass wir sie alle menschenwürdig unterbringen und versorgen.

Es geht darum, Wohnraum, Betreuung, Berufsausbildung, Kitaplätze, Sprachkurse und ehrenamtliches Engagement zu organisieren und zu koordinieren. Um dieser Situation gerecht zu werden, strukturieren wir unsere Verwaltung um und passen sie der Lage an. Innerhalb des Sozialamtes wird den Arbeitsstab »Flüchtlinge – Migration« eingerichtet. Wir haben dafür bereits Leute eingestellt, die sich jetzt verstärkt um Unterkunft, Betreuung, um Fragen von Bürgerinnen und Bürgern kümmern aber auch um die Abstimmung von Hilfsangeboten. Auch in der Ausländerbehörde werden zusätzliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter eingestellt. Außerdem richten wir drei Migrationszentren ein – in Pasewalk, Anklam und Greifswald. Dort werden Sozialamt und Ausländerbehörde Hand in Hand arbeiten.

Des Weiteren werden die vielen Hilfsangebote aus der Bevölkerung künftig besser koordiniert. Denn die Welle der Hilfsbereitschaft in unserem Landkreis ist bemerkenswert und riesengroß. So werden Spendenaktionen organisiert, Deutschkurse ins Leben gerufen, Sport- und Kulturvereine kümmern sich um die Integration von Kindern und Erwachsenen, es gibt Familienpatenschaften – all das wollen wir noch besser auf einen Nenner bringen.

Dennoch ist klar, dass es viele Fragen gibt. Als Verwaltung des Landkreises Vorpommern-Greifswald wollen wir Ihnen, liebe Bürgerinnen und Bürger, selbstverständlich Antworten geben – ob es um angebotene Privatunterkünfte geht, um Gesetzmäßigkeiten oder um Kleider- bzw. Möbelspenden und vieles mehr.

Aus diesem Grund haben wir diese Internetseiten eingerichtet und hoffen, dass Sie hier ein wenig Unterstützung bekommen und den richtigen Ansprechpartner für Ihr Anliegen finden.

Ihre Dr. Barbara Syrbe
Landrätin