Hilfsnavigation

Torgelow aus der Vogelperspektive
© Henry Beiermann / LK V-G 

Daseinsvorsorge und Familienfreundlichkeit

Für die Zukunftsfähigkeit einer Region sind neben der wirtschaftlichen Entwicklung auch gute soziale Rahmenbedingungen und die Lebensqualität von entscheidender Bedeutung. Im Rahmen der Daseinsvorsorge übernehmen Staat und Kommunen eine Gewährleistungs- und Erbringungsverantwortung für die flächendeckende Versorgung mit bestimmten existenziellen Gütern und Dienstleistungen in möglichst hoher Qualität zu allgemein tragbaren (= sozial verträglichen) Preisen und in zumutbaren Entfernungen. Die Versorgung mit Energie, Wasser, Telekommunikation, öffentlichem Nah- und Fernverkehr, Post, Abfall- und Abwasserentsorgung wird ebenso zur Daseinsvorsorge gerechnet wie die Grundversorgung mit sozialen Dienstleistungen wie Kulturangebote, Sicherung der medizinischen Versorgung, insbesondere der Facharztversorgung, Kinderbetreuung, Schulausbildung oder Altenpflege. Für die Kreisverwaltungen stellen Anpassungsnotwendigkeiten an den demografischen Wandel eine politische Herausforderung dar, zumal eine gleichmäßige Versorgung aller Einwohner im Kreisgebiet angesichts der nicht mehr ausreichenden Leistungserbringung durch die Gemeinden vielfach nur noch durch die Kreise gesichert werden kann.

Regionalstrategie Daseinsvorsorge

  • Masterplan Daseinsvorsorge “Stettiner Haff“

links

  • Modellvorhaben
    Region schafft
    Zukunft

  • Modellvorhaben
    LandZukunft

  • Modellvorhaben
    Lernen vor Ort

  • Modellvorhaben
    Regionale
    Daseinsvorsorge

  • Modellvorhaben
    Vielfalt tut gut

  • Leader

  • WFG
    Vorpommern

  • FEG
    Vorpommern-Greifswald

Daten

Masterplan Daseinsvorsorge Stettiner Haff

Bevölkerungsprognose 2009-Bericht

Bevölkerungsprognose 2009-Karten

Kleinräumige Bevölkerungsprognose für den Landkreis Vorpommern-Greifswald 2014